Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

PS-Profis: BMW M4 von J.P. Kraemer aufgebrochen

BMW M4 von J.P. Kraemer geknackt

Der BMW M4 von PS-Profi Jean Pierre Kraemer wurde aufgebrochen. Besonders tragisch: Mit dem Wagen wollte er seinen Kollegen Sidney Hoffmann in die Schranken weisen.

Auch ein PS-Profi ist nicht vor Langfingern sicher: Jean Pierre Kraemer, Inhaber des Dortmunder Tuning-Unternehmens "JP Performance" und Star aus der TV-Doku "Die PS-Profis - Mehr Power aus dem Pott", musste an diesem Morgen auf launige Drifts in seinem BMW M4 verzichten. Der Grund: Einbrecher knackten in der Nacht zuvor sein fein hergerichtetes Tuning-Coupé. Das Schloss wurde aufgebrochen,  Multifunktionslenkrad und Navigationssystem gestohlen sowie ein erheblicher Schaden angerichtet. Die Polizei fahndet noch nach den Dieben.

BMW M4 von PS-Profi JP Kraemer aufgebrochen

Der Einbruch ist in mehrfacher Hinsicht tragisch, denn wie der Tuning-Experte auf seiner Facebook-Seite "JP Performance" postete, war der BMW M4 fest für den "Sport1 Trackday" am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring eingeplant. Dort sollte J.P. gegen seinen PS-Profi-Kollegen Sidney "Sid" Hoffmann im 1/8-Meilen-Rennen antreten. Zwar wird der Auto-Experte in den wenigen verbleibenden Tagen seinen M4 nicht wieder reparieren könne, doch ausfallen muss der Showdown zwischen den PS-Profis nicht, schließlich hat der Tuner auch andere schmucke Autos in der Garage. Zuerst fällt dem TV-Zuschauer natürlich der Nissan GT-R ein, doch auch die Schlachtrösser Audi R8 und Golf VII GTI könnte der Dortmunder Jung in den Kampf gegen seinen Kollegen führen.

Zu gerne hätte Jean Pierre seinen BMW M4 am Nürburgring der Tuning-Gemeinde vorgeführt, denn er vor wenigen Monaten hat er mit der Folierung seines BMW M4 viel Mut bewiesen. Wieso? Die Antwort erfahren Sie im Video am Ende des Artikels.

Infos zum Auto und zum Diebstahl? Hier: JP’s BMW M4.


Quelle: Youtube/ JP Performance

Michael Gorissen