Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW i8: Laser-Scheinwerfer weltweit erstmals in Kundenhand

Laser in Serie

Light-Show in München: Die ersten acht BMW i8 mit Laser-Scheinwerfer wurden heute an ihre neuen Besitzer übergeben

BMW hat das innerbayerische Duell um die weltweit erste Auslieferung eines Serienfahrzeugs mit Laser-Scheinwerfern mit hauchdünnem Vorsprung für sich entschieden: In der BMW Welt durften heute die ersten Kunden ihren BMW i8 in Empfang nehmen – ausgerüstet mit dem neuartigen Laserlicht, das als Fernlicht eine Leuchtweite von bis zu 600 Metern bietet. Der für den Sommer angekündigte und auf 99 Stück limitierte Audi R8 LMX, ebenfalls mit Laser-Licht, wurde bisher noch nicht ausgeliefert.

BMW i8: Laser-Scheinwerfer weltweit erstmals ausgeliefert

Der Plug-in Hybrid-Sportwagen BMW i8 setzt auf einen Antriebsstrang mit zwei Elektro- und einem Verbrennungsmotor, gemeinsam bieten die drei Kraftquellen 362 PS. Weil der i8 auch bis zu 37 Kilometer rein elektrisch fahren kann, kommt er auf einen EU-Normverbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer – ruft der Fahrer hingegen die volle Leistung ab, geht es in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Während die serienmäßig verbauten Voll-LED-Scheinwerfer des BMW i8 bis zu 300 Meter Sichtweite bei Nacht versprechen, kommen die optionalen Laser-Scheinwerfer auf den doppelten Wert – und verbrauchen außerdem 30 Prozent weniger Energie, was hervorragend zum Gesamtkonzept des sparsamen Sportlers aus München passt.

Benny Hiltscher