Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW 325i E30: Tuning-Extrem

Alter E30 mit neuem M3-Herz

Wenn Stil auf Technik trifft! Dieser unscheinbare BMW 325i E30 in Rentner-Rot geht dank implantiertem, 3,2 Liter großem Reihensechszylinder ab wie Schmitz' Katze! Organspender war ein BMW M3 der E46-Baureihe.

Unverwüstlich und eine klare Designikone – das ist der BMW 3er E30, von 1982 bis 1990 gebaut. In der stärksten M3-Ausführung leistete der E30 BMW damals schon satte 238 PS. Doch 1.: Es war "nur" ein Vierzylinder. Und 2.: Da geht noch mehr! US-Amerikaner Davin kombinierte daher den BMW 325i E30 mit wohl einem der besten BMW-Motoren: dem 3,2-Liter-Reihensechszylinder aus dem BMW M3 E46. 343 PS und 365 Newtonmeter maximales Drehmoment lassen die Hinterräder des 325i E30 nur so um Gnade winseln; die Rauchzeichen sprechen da eine klare Sprache. An das Sahnestück von Sechszylinder flanschte Davin zudem das Fünfgang-Schaltgetriebe aus einem BMW M3 E36.

Bildergalerie: 343 PS im BMW 3er E30

Extremer BMW M3 im Video:

E30 spurtet in fünf Sekunden auf 100

Da das Kraftpaket schon den M3 E46 in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 und bis auf ein Spitzentempo von 280 km/h ballert, hat der Reihensechszylinder mit dem deutlich leichteren und kleineren BMW 325i E30 verdammt leichtes Spiel. Solch ein leichtes Spiel, dass Davin aus Vorsicht schon einen Überrollkäfig sowie Schalensitze mit Sechspunktgurten installierte. Dank Sportfahrwerk, leichten Alufelgen mit Sportbereifung und überarbeiteter Bremsanlage mutiert der kleine BMW E30 zur absoluten Sportkanone. Kein Wunder, dass der Fahrer im gezeigten Video solch ein Spaß hat!

Mehr zum Thema: Dicker V10 im BMW M3

Alexander Koch