BMW: 2013 arbeiten neue Dreizylinder im 1er und Mini

BMW stellt neue Motorenpalette vor

Spritsparen ist angesagt: Jetzt stellt BMW eine neue Motorenfamilie vor, die für niedrigen Verbrauch in den Modellen aus Bayern sorgen soll. Erster Vertreter wird ein 1,5-Liter-Dreizylinder als Diesel und Benziner sein

BMW will mit einer neuen Motorengeneration den Verbrauch seiner Modelle senken. Jetzt kündigt der bayrische Autobauer einen modularen Aggregate-Baukasten mit Einspritzung, Aufladung und variabler Nockenwellen- und Ventilsteuerung angekündigt. Er baut auf Zylindern mit jeweils rund 0,5 Litern Hubraum, die nahezu beliebig kombiniert werden können.

Dreizylinder für BMW 1er und Mini kommt 2013

Erster Vertreter dieser neuen Motorenfamilie sei ein Dreizylinder mit 1,5 Litern Hubraum, der 2013 in den Handel komme. Er soll als Benziner und Diesel bei Mini und in der 1er-Reihe eingesetzt werden. Der Verbrauch werde neben der Effizienzsteigerung des Antriebs auch durch das geringere Gewicht von drei statt vier Zylindern gesenkt. Konkrete Leistungsdaten nannte BMW noch nicht.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Auch eine neue Getriebegeneration soll künftig zum Spritsparen beitragen, und zwar um bis zu 25 Prozent im Alltagsbetrieb. Dazu will BMW die Automatik mit dem Navigationssystem koppeln und so die Gangwahl auf den Streckenverlauf abstimmen. So sollen unnötige Schaltvorgänge - zwischen zwei Kurven oder auf Strecken mit Steigungen und Gefälle - verhindert werden. Über einen sogenannten Vorausschau-Assistenten werde der Fahrer etwa aufgefordert, den Fuß vom Gas zu nehmen und eine gewisse Strecke im Leerlauf zu „segeln“.
dpa/az