Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW 1er in frischen Beton gefahren

Bimmer landet im Beton

Ein BMW 1er in Beton? Darunter stellt man sich den Skulptur-gewordenen Bimmer im Vorgarten vor. Nicht aber das Unvermögen eines spanischen Fahrers, der in eine Baustelle und somit in frischen Beton rast.

Im Straßenverkehr kommen gemeinhin zwei Baustoffe zum Einsatz: Teer oder Beton. Neben dem Verwendungsort eint die zwei Materialien, im frischen Zustand zur klebrigen Falle zu mutieren. Wie der Fahrer dieses BMW 1er leidvoll erfahren musste. In der morgendlichen Hast, die Kinder pünktlich zur Schule fahren zu müssen, übersah der Spanier die Baustellenschilder. Sie warnen gemeinhin vor Baustellen, in denen besagte Materialien gerne mal noch nicht ausgehärtet "herumliegen". Pech, sowohl für den 1er-Fahrer als auch die Bauarbeiter.

Bildergalerie: BMW 1er im Beton

BMW 1er gerettet

Denn so landete der BMW 1er, hier offenkundig in der von 2007 bis 2013 gebauten Facelift-Version, im frisch aufgetragenen Beton. Trotz des warmen Wetters im spanischen Valladolid, das den Trocknungsprozess des Betons nur allzu gerne fördert, war für den BMW 1er offenbar doch keine Zukunft als Beton-gewordene Skulptur vorhergesehen. An der Baustelle beschäftige Arbeiter konnten den Bimmer rechtzeitig herausziehen. Was blieb: Die Mehrarbeit für den zweiten Betonaufstrich.

Mehr zum Thema: Fahrer crasht Fake-Tunneleingang

Alexander Koch