×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Benzinpreise: Tanken fast so teuer wie der Rekordwert

Preis von April 2012 bald erreicht

Die Benzinpreise steigen wieder: Laut ADAC ist beim Tanken der Rekordwert vom April 2012 nicht mehr weit entfernt. Ausschlaggebend ist einmal mehr der Rohölpreis

Für Autofahrer ist das Tanken nahezu so teuer wie zur Rekordzeit im April. Nach Angaben des ADAC vom Freitag nähern sich die Spritpreise wieder dem Allzeithöchststand, der am 18. April 2012 bei 1,674 Euro je Liter Super E10 lag.

Am Vortag habe ein Liter Super E10 durchschnittlich 1,667 Euro gekostet. Vor einer Woche lag der Durchschnittspreis demnach noch bei 1,620 Euro pro Liter. Auch Diesel sei wieder teurer geworden und liege bei durchschnittlich 1,523 Euro nach 1,481 Euro in der Vorwoche.

Benzinpreise: Mehrere Gründe für steigendes NiveaU

Als Grund für den Preisauftrieb nannte der ADAC zwar die gestiegenen Rohölpreise im August; der Automobilclub hält die Tankstellenpreise dennoch für zu hoch. Auch die Heizölpreise waren in dieser Woche schon auf den höchsten Stand seit vier Jahren gestiegen, was ebenfalls auf die hohen Rohölpreise zurückzuführen ist.

Das Ölembargo gegen den Iran und abnehmende Lagerbestände in den USA geben dem Ölpreis nach Branchenangaben Auftrieb. Dazu kommt der schwache Euro.

Spritpreise in Italien noch wesentlich teurer

Außerdem ist im Sommermonat August Hauptferien- und Reisezeit, auch in den USA, so dass die Nachfrage gestiegen ist. Über die Benzinpreis-Sorgen der Deutschen können die Autofahrer in Italien allerdings nur müde lächeln.

An den dortigen Zapfsäulen sind die Verbraucher ganz andere Zahlen gewöhnt. Rund um den Lieblingsfeiertag der Italiener ("Ferragosto") am vergangenen Mittwoch kratzte der Preis für Super-Benzin vielerorts an der Zwei-Euro-Marke.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Auf der Insel Ischia lag er nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa zuletzt sogar schon über der psychologisch wichtigen Marke. Hintergrund ist auch eine Abgabenerhöhung vor gut einer Woche.

Der Konsumentenverein "Codacons" rechnete jüngst vor, dass eine Tankfüllung inzwischen knapp 20 Euro mehr koste als noch vor einem Jahr.
dpa/az