Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Batmobil: Legaler Nachbau nur mit Lizenz

Kein Batmobil ohne Erlaubnis

Die USA sind zwar liberal, aber so liberal dann auch nicht. Ein kalifornischen Autobauer darf das Batmobil ohne Erlaubnis nicht mehr bauen darf. Das hat der US-Verlag DC Comics – für Batman bekannt – gerichtlich erstritten.

Der amerikanische Comicverlag DC Comics, vor allem für die Comicserie "Batman" bekannt, hat einen Gerichtsstreit um das Batmobil gewonnen. Wie jüngst bekannt wurde, hält sich der Oberste Gerichtshof in Washington aus dem Urheberrechtsstreit zwischen DC Comics und einem kalifornischen Autobauer heraus. In diesem streiten sich die beiden Parteien um die Frage, ob der Autobauer ohne Erlaubnis des Verlags das Batmobil nachbauen und verkaufen darf. Mit der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs hat das frühere Urteil eines Gerichts in Kalifornien Bestand, dass das legendäre Batmobil urheberrechtlich geschützt ist. Wer also das Batmobil nachbauen möchte, braucht die Zustimmung des Verlags. DC Comics hatte einen Autohersteller verklagt, der das Batmobil nachgebaut und für rund 90.000 US-Dollar verkauft hatte. Im vorigen September stellte sich ein kalifornisches Gericht auf die Seite von DC Comics. Das futuristische Fahrzeug habe besondere Eigenschaften, die ebenso wie die Batman-Figur urheberrechtlich geschützt seien, hieß es im Urteil.

Mehr zum Thema: Die besten Filmautos

dpa/Alexander Koch