AUTO ZEITUNG präsentiert: Der aktuelle Bußgeldkatalog

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Handy am Steuer: Bis zu 3 Monate Gefängnis in Irland

Richtig schmerzhaft

Drei Monate Gefängnis oder schnell noch eine SMS schreiben? In Irland stehen Autofahrer seit 1. Mai indirekt vor dieser Wahl

Strafen für Vergehen im Straßenverkehr sind hierzulande vergleichsweise harmlos, auch wenn der neue Bußgeldkatalog 2014 seit 1. Mai härtere Saiten aufzieht. Wie gut es uns geht, zeigt ein Blick nach Irland: Auch dort gelten seit 1. Mai 2014 andere Regeln, was speziell beim Thema "Handy am Steuer" drastische Auswirkungen hat.

Handy am Steuer: Bis zu 3 Monate Gefängnis in Irland

Wer sich auf der Grünen Insel am Lenkrad sitzend mit Handy oder Smartphone erwischen lässt, zahlt beim ersten Verstoß 1.000 Euro. Doch damit nicht genug: Wer es noch immer nicht verstanden hat und der Polizei ein zweites Mal ins Netz geht, zahlt gleich 2.000 Euro – und nimmt das Risiko in Kauf, zu einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Monaten verurteilt zu werden.

Was zunächst drastisch klingt, macht bei genauerer Betrachtung durchaus Sinn. Denn egal ob Telefonieren oder SMS, das Risiko von Unfällen steigt durch die Ablenkung erheblich. Wer glaubt, nur schnell eine SMS beantworten zu müssen, verursacht unter Umständen einen schweren Unfall, dessen Folgen in keiner Relation zum "verspäteten" Beantworten einer Kurznachricht stehen. Laut einer Studie in den USA ist Ablenkung der eigentliche Grund für etwa 60 Prozent aller Verkehrsunfälle, auch wenn dabei längst nicht nur Handy- und Smartphone-Nutzung eine Rolle spielen.

In Irland befindet sich das Handy-Verbot am Steuer nun auf einer Stufe mit dem Verbot von Fahrten unter Alkoholeinfluss. Bleibt eigentlich nur die Frage, wann die irische Regelung auch in anderen Ländern zum Vorbild genommen wird. Wer entsprechende Strafen vermeiden möchte, sollte unbedingt eine Freisprechanlage nutzen – die ist selbst bei unserem Strafmaß oft günstiger als der erste Konflikt mit dem Gesetz.

Benny Hiltscher