Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi S2-R: Tuning von Karl Werner

Quattro-Sinfonie bei 600 PS

Karl Werner aus der Steiermark liebt den Sound dröhnender Motoren. Im Bergrennsport zeigt sein aufgemotzter Audi S2-R Quattro eindrucksvoll, was damit gemeint ist. Ein Augen- und Ohrenschmaus mit 600 PS!

Karl Werner weiß, wo der Bartel den Most holt. Bereits seit 2001 ist der gelernte KFZ-Mechaniker im Motorsport tätig und verdient sich seine Sporen vor allem bei Bergrennen. Doch für diese Art der Competition braucht es echte Kraftpakete – sowohl unterm als auch hinterm Steuer. Und darum hat sich Werner mit dem Audi S2-R quattro (Baujahr 1997) ein echtes Arbeitstier in den Stall geholt. Denn lange bevor der Österreicher den Audi unter seine mit Motoröl geschmierten Fittiche nahm, war das Fahrzeug bereits in der Rallyecross-Szene unterwegs. Ein idealer Fang. Binnen zwei Jahre rüstete Werner den alten Haudegen mit zahlreichen Karbonteilen für den Bergrennsport um. Das Motortuning übernahm Ramler Motorsports, die dem Fünfzylinder satte 600 PS entlocken konnten.

Bildergalerie: Audi S2-R als Gipfelstürmer

Werners Audi S2-R Quattro ist ein Berg-Biest

Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Ein nun veröffentlichtes Video, das während der 2015 veranstaltenden Bergrenn-Events Alpe del Nevegal und Verzegnis Sella Chianzutan in Italien aufgenommen wurde, dokumentiert die bärenstarke Gewalt des S2-R Quattro in Bild und Ton. Mit ohrenbetäubendem Donnern fräst sich der Audi die Serpentinen hoch, dass einem schon beim Zuschauen Angst und Bange wird. Der Turbolader tut sein Übriges und sorgt – nicht nur – am Streckenrand für aufgestellte Nackenhaare und angenehmes Ziehen in der Ohrmuschel. Was für ein Biest.

Mehr zum Thema: Sind sie Quattro-Experte?

Julian Islinger