Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi RS 3: Tuning von Oettinger

Oettinger pusht RS 3 auf 750 PS

Oettinger mag starke Autos ohne viel Schnick-Schnack. Mit dem bis zu 750 PS leistenden Audi RS 3 wird dieser Ruf einmal mehr untermauert. Das Auto präsentiert sich optisch weitesgehend schnörkellos, unter der Haube aber dafür mit extra viel Karacho.

Oettingers Motortuning hat bereits in der Vergangenheit für Furore gesorgt. Der VW Golf 500R mit seinem 518 PS leistenden Turbo-Fünfzylinder gab die Marschrichtung beeindruckend vor, nun verrichtet der 2,5-Liter-TFSI seinen Dienst als Herz im Motorraum des frisch vorgestellten Audi RS 3. Wie Oettinger angibt, stehen für den RS 3 künftig mehrere Leistungsstufen zur Verfügung. Neben der vergleichsweise niedrigen Stufe 1 mit 430 PS und den bisher am meisten angefragten 520 PS, bietet der Friedrichsdorfer Tuner das Audi-Geschoss für interessierte Kunden auch mit einer Maximal-Performance von saftigen 750 PS und 900 Newtonmetern an. Um diese knackigen Leistungen aus dem Audi RS 3 herauszukitzeln, hat Oettinger nicht nur den Turbolader modifiziert, sondern auch eine neue Steuersoftware aufgesetzt.

Bildergalerie: Turbo-Fünfzylinder in Oettis RS 3

Oettinger Audi RS 3 im Video:

Oettingers Audi RS 3 bringt es auf 750 PS

Zusätzliche Stellschrauben wie eine überarbeitete Ansaugung und der Einbau neuer Luftfilter wurden ebenfalls angezogen, um auch noch das letzte Pony vor den Bock zu spannen. Wer dieses Aufgebot an Modifikationen zusätzlich optimieren möchte, kann das etwa mittels Klappen-Abgasanlage für einen noch erdigeren Sound bewerkstelligen. Mit der 750-PS-Leistungsstufe soll der Audi in 3,3 Sekunden auf Tempo 100 springen. Das und die damit einhergehende Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h hat natürlich seinen Preis: Zwischen 8.925 und 10.390 Euro verlangt der Tuner für das Leistungs-Up, Umbaukosten noch nicht im Preis inbegriffen.

Mehr zum Thema: Die stärksten VW Golf

Julian Islinger