Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi R8 V6 (2018): Neuer Basis-Motor (Update)

Audi R8 mit V6-Biturbo

Im Modelljahr 2018 will der neue Audi R8 V6 die Motorenpalette des Supersportlers nach unten abrunden. Beim neuen Basis-Motor könnte es sich wohl um denselben 2,9-Liter-Biturbo-V6 handeln, der auch im Panamera 4S Verwendung finden wird.

Der Audi R8 V6 ist beschlossene Sache und soll 2018 in den Handel kommen. Die kommende Basis-Motorisierung war bereits seit längerer Zeit Gegenstand von Spekulationen und nachdem der Leak eines internen Dokuments den V6 inzwischen bestätigt hat, stehen die spannenden Neuerungen des Motors nun im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Während das Basismodell der ersten Generation von einem Hochdrehzahl-V8 angetrieben wurde, soll der neue V6 deutlich stärker und dennoch spürbar sparsamer sein, was ihn ebenso zu einem heißen Kandidaten für Audi RS5, RS4 und dem zukünftigen RSQ5 macht. Angeblich soll es sich bei dem neuen Triebwerk um denselben 2,9-Liter-Biturbo-V6 handeln, der bereits im Panamera 4S Einzug findet. Der V6 mit einem Hubraum von 2.997 cm³ wurde als modularer Motor gemeinsam von Porsche und Audi entwickelt, die Verwendung im Audi R8 wäre also wenig überraschend, trotzdem aber erfreulich. Denn wie aus dem Porsche Panamera 4S bekannt, leistet der V6-Biturbo dort 440 PS bei 5650 bis 6600 Umdrehungen pro Minute und einem maximalen Drehmoment von 550 Newtonmetern.

Bildergalerie starten: Audi R8

Audi Modellpalette Sport bis 2016 (Video):

 

Audi R8 2018 mit V6-Biturbo möglich

Dreht Audi im Vorfeld an den richtigen Stellschrauben, sollten mit dem neuen V6-Biturbo dann auch 500 PS möglich sein und der Audi R8 ähnlich gute, wenn nicht sogar bessere Messwerte als der Panamera 4S zu Stande bringen. Fest dürfte stehen, dass der Biturbo-V6 auch dank des früh anliegenden Drehmoments erheblich bessere Fahrleistungen als der frühere V8-R8 bieten und dennoch einen gewissen Respekt-Abstand zum Topmodell behält. Letzteres wird von einem laut kreischenden und hochemotionalen V10-Saugmotor angetrieben, der auch im Lamborghini Huracán zum Einsatz kommt. Zwar spielt der konsequent auf maximale Dynamik getrimmte R8 V10 plus die unumstrittene Krönung der R8-Familie, zumindest dem 540 PS starken V10-Sauger rückt der neue V6-R8 aber bedrohlich eng auf die Pelle. Mit seinen angenommenen 500 PS könnte auch der Sechszylinder genügen, um in unter vier Sekunden von 0 auf 100 zu beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h zu erreichen. Ob auch deutsche Kunden den Biturbo-V6 für ihren Audi R8 bestellen können, bleibt allerdings abzuwarten: Denkbar ist auch, dass der neue Basis-R8 zunächst Märkten wie China vorbehalten bleibt. Ganz sicher bestellbar ist hingegen eine Version ohne einen einzigen Zylinder: Der rein elektrisch angetriebene Audi R8 e-tron, dessen Eckdaten selbst Tesla das Fürchten lehren, wird noch vor dem V6 auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema: Audi R8 V10 plus im Vergleich

Benny Hiltscher/Julian Islinger