Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Aubameyang fährt Audi R8 V10

R8 V10 für den Dortmund-Profi

Bling, Bling! Pierre-Emerick Aubameyang ist Borussias Goldjunge. Das färbt – sprichwörtlich – auf seinen Fuhrpark ab. Sein neuer Audi R8 V10 plus ist in Gold foliert.

Der Goldjunge mag’s goldig. Pierre-Emerick Aubameyang hatte schon einige markante Fahrzeuge – man erinnere sich an seinen Lamborghini Aventador oder den Porsche Panamera, beide ebenfalls in Gold. Seine neueste Rakete ist ein goldfolierter Audi R8 V10 plus. Der ist noch schneller als der nicht gerade für seine Langsamkeit bekannte Angreifer von Borussia Dortmund: von null auf 100 in 3,2 Sekunden und 330 km/h Spitze. Das kann sich sehen lassen. Und hat seinen Preis. 187.400 Euro ist der Einstiegspreis dieses 610 PS starken Geschosses, mit ein paar netten Extras dürfte man die 200.000 Euro-Marke sicherlich locker hinter sich lassen. Aber Auba kann es sich ja schätzungsweise leisten. Deswegen hat er noch seine Initialien auf dem R8 verewigen lassen und natürlich darf sein Markenzeichen, das Batman-Logo, nicht fehlen. Und mal ehrlich: Diese Gold-Manie in Kombination mit den Reifen, dem schwarzen Kühlergrill und den schwarzen Sideblades des Audi R8 V10 plus passt doch wohl völlig genial zur Borussia. Da hat mal ein Spieler den Kerngedanken von Corporate Identity verstanden!

Bildergalerie: Aubameyangs Audi R8 V10 plus

Aubas Audi R8 V10 plus ist in Goldfolie eingeschlagen

Noch besser als der Audi R8 V10 plus war diesbezüglich natürlich noch sein Porsche Cayenne Techart Magnum. Der war nicht gold, sondern gelb lackiert. Das ist dann die totale Identifikation mit seinem Arbeitgeber.

Mehr zum Thema: Audi mit R8-Karat

Michael Strathmann