Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes S 65 AMG Coupé Black Series

Luxus-Benz mutiert zum Biest

Noch mehr PS für noch mehr Geld – das gäbe es beim Mercedes S 65 AMG Coupé Black Series! Wenn es nach dieser Illustration ginge, durchaus denkbar – aber auch realistisch?

630 PS! So lautet das derzeitige Ende der Fahnenstange beim Mercedes S-Klasse Coupé im Falle des sportlichen AMG-Ablegers S 65. Was für den Normalsterblichen bei einem Einstiegspreis jenseits der 200.000 Euro schon unerreichbar ist, darf für die gut betuchte Upperclass werkseitig gerne nochmal optimiert werden. Warum also nicht die Power-Formel "Black Edition" auf das S-Klasse Coupé anwenden? So geschehen in der Illustration von Theophilus Chin, die aber zugunsten der edlen Optik auf den typischen Black-Edition-Heckspoiler verzichtet. Ansonsten aber darf sich das Mercedes S 65 AMG Coupé Black Series mit allen Federn schmücken, die auch die restliche Black-Series-Familie trägt. Somit legt das Mercedes S 65 AMG Coupé Black Series mit silber-mattem Farbkleid, dunkel abgesetzten Carbon-Parts und den Lüftungsschlitzen in der Motorhaube jegliche Zurückhaltung ab. Dazu passend wirft sich das S 65 AMG Coupé Black Series mit einer besonders grimmige Mimik samt Spoilerschwert in Pose, was dank muskulös ausgestellter Kotflügel auch ordentlich Eindruck schindet. Mehr zum Thema: Erstes offizielles Bild vom E-Klasse T-Modell

Mehr zum Thema: Airscarf-Ärger beigelegt

S 65 AMG Coupé Black Series mit Dampf

Nun zur spannenden Frage, was sich unter der Haube des S 65 AMG Coupé Black Series befindet. Klar, die Basis bildet der Sechsliter-V12. Der Kraftprotz vermag das Dickschiff schon in der normalen Ausbaustufe mit der Wucht einer Kanonenkugel nach vorne schleudern. 630 PS und brachiale 1000 Newtonmeter maximales Drehmoment katapultieren das S 65 AMG Coupé in nur 4,1 Sekunden nach vorne. Gegenüber einem Leistungsplus auf 700 PS oder mehr wäre die betuchte Klientel aber sicher nicht abgeneigt. Ob das Mercedes S 65 AMG Coupé Black Series auch auf den Luxus verzichten darf? Dann nämlich wartete das S 65 AMG Coupé Black Edition mit Alcantara-, statt Lederlenkrad, mit starren Schalen-, statt Ledermassagesitzen und einem vielfach verstellbaren, auf Wunsch brettharten Sportfahrwerk statt Magic Body Control auf. Alles Makulatur, da ein Mercedes S 65 AMG Coupé Black Series nicht nur extrem teuer, sondern auch äußerst selten wäre – und somit unrentabel. Damit werden beim S-Klasse Coupé wohl auch in Zukunft 630 PS das Ende der Fahnenstange markieren. Mehr zum Thema: So wird der neue CLA zum Hingucker

Mehr zum Thema: Der GLC 63 (2016) macht Alarm

 

 

Alexander Koch