Alle News & Highlights zum Genfer Autosalon 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes A-Klasse AMG-Line: Genfer Autosalon 2016

AMG-Line auch für die A-Klasse

Wie passend! Dem Facelift der Mercedes A-Klasse (2016) hat AMG-Line ein sportliches Bodykit auf den Leib geschneidert. Obwohl nicht auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2016) vertreten, sind ähnliche optische Modifikationen ebenfalls für das C-Klasse-Cabrio und den Mercedes CLA geplant.

Während Mercedes auf dem Genfer Auto Salon 2016 (3. bis 13. März) einiges an Neuigkeiten zu präsentieren hat und AMG mit dem C 43 Coupé öffentlichkeitswirksam Weltpremiere feiert, haben die Affalterbacher Designer außerdem in stiller Heimarbeit ein neues Bodykit für das Facelift der Mercedes A-Klasse entworfen. Das mehrteilige Set der AMG-Line besteht aus einem Frontsplitter (470 Euro), Seitenschweller (790 Euro) und Heckdiffusor (470 Euro), sowie zusätzliche AMG-Sportstreifen als Deko-Finish für 200 Euro. Die Anbauteile wurden mittels Thermoforming-Technologie so exakt geformt, dass die Montage des AMG-Line-Bodykits an die Mercedes A-Klasse in Minuten vonstattengehen soll.

Bildergalerie: Sportliches Bodykit von AMG-Line

Sportliches Bodykit von AMG für Mercedes A-Klasse

Zur Vefügung steht das neue AMG-Line-Bodykit sowohl für den allradgetrieben A250 Sport, als auch für alle A-Klassen mit AMG-Ausstattung. Für den Juni 2016 sind ähnliche Bodykits für das Cabrio der C-Klasse, als auch für den gelifteten Mercedes CLA geplant. Ob letzterer auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wird, ist fraglich. Da Mercedes für Genf ein straffes Programm an debütierenden Autos vorzuweisen hat, ist es gut möglich, mit der Präsentation des CLA-Facelifts erst im April oder Mai zu rechnen. Die Vorstellung der passenden AMG-Line dürfte kurz danach erfolgen.

Mehr zum Thema: AMG C 43 kommt mit 367 PS

Julian Islinger