Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW Golf SUV (2017): Erste Fotos

Der Golf geht ins Gelände

Das neue VW Golf SUV ist ein spannendes Experiment: Was kommt dabei heraus, wenn VW dem Erfolgsgaranten Golf ins brummende SUV-Segment entführt? Im Frühjahr 2017 wird's sich zeigen.

Im Frühjahr 2017 startet das Golf SUV erstmalig ins Gelände, oder zumindest in den Großstadtdschungel. Das 4,25 Meter lange Golf SUV steht in der Hierarchie zwar unter dem größeren Tiguan, dank modularem Querbaukasten (MQB) steht aber auch ihm das volle Technik-Programm zur Verfügung. Bedeutet, es übernimmt die technischen Neuerungen vom kommenden Golf 7 Facelift. Die Motorisierungen reichen vom Einliter-Dreizylinder-Turbobenziner (105 PS) über den sparsamen 1,6-Liter-TDI (110 PS) bis zum künftig 230 PS starken Zweiliter-Turbobenziner aus dem Golf GTI. Auch eine über 300 PS potente Golf SUV R-Version wäre möglich, aber wegen der absehbar geringen Stückzahl eher unwahrscheinlich. Nicht nur für das neue Golf SUV, auch für alle anderen Baukasten-Modelle ist ein neuer 1,5-Liter-TSI interessant. Er wird den 1,4-Liter-TSI ablösen und ist mit 150 PS sowie einer extrem sparsamen, 130 PS starken Bluemotion-Version in Planung.

Mehr zum Thema: Die Studie VW T-Cross Breeze

Auf das Golf SUV folgt ein Cabrio

Für das Golf SUV sind auch höchstwahrscheinlich Allradantrieb, DSG-Getriebe und diverse Assistenten sowie modernes Infotainment erhältlich. Mit der Studie T-Roc Breeze zeigte VW bereits auf dem Genfer Autosalon, wie ein scharfen SUV-Cabrio aussehen kann. Ob und wann aber das VW Golf SUV Cabrio kommt, ist im Gegensatz zum bereits beschlossenen geschlossenen VW Golf SUV noch unklar. Klar ist aber, dass kurze Zeit später noch ein Golf SUV Coupé die Palette ergänzen und die Lücke zwischen dem kommenden olo SUV und dem Touran final füllen wird.

Mehr zum Thema: Alles zum VW Golf 8

az