×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

VW Golf R Cabrio 2013: Erlkönig zeigt Sport-Cabrio ungetarnt

Offen für alles

Fast komplett ohne Tarnung testet VW das neue Golf R Cabrio, das im Sommer 2013 noch mehr Fahrspaß als das GTI Cabrio verbreiten soll

Bei VW hat die Cabrio-Abteilung ganz offensichtlich Blut geleckt: Nur kurze Zeit nach der Premiere für das neue VW Golf GTI Cabrio legen die Wolfsburger zur nächsten Cabrio-Saison nach und machen den offenen Kompakten noch schärfer: Das VW Golf R Cabrio 2013 dreht bereits seine Runden als kaum noch getarnter Erlkönig und ist so gut wie serienreif.

VW Golf R Cabrio 2013: Erlkönig fast ungetarnt unterwegs

Dass VW beim offenen Golf nachlegt, hat gleich mehrere gute Gründe: Einerseits kann mancher Autofahrer ohnehin nie genug Leistung haben, andererseits will Volkswagen die Attraktivität des Golf Cabrio auch nach der Premiere des VW Golf VII auf dem Pariser Salon 2012 im Herbst am Leben erhalten.

Bei der Optik des VW Golf R Cabrio sind keine Überraschungen zu erwarten: Die Front und die Seitenansicht sind auf unseren Erlkönig-Bildern bereits ungetarnt zu sehen, am Heck werden in der Serie zwei mittig platzierte Endrohre die am Prototypen zu sehende GTI-Lösung ersetzen – wie unter anderem bereits aufgetauchte Patent-Zeichnungen aus China deutlich zeigen.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Unklar ist noch, ob Volkswagen auch dem offenen Golf R die zusätzliche Traktion eines Allradantriebs spendiert oder die technisch einfachere Variante wählt und beim Frontantrieb bleibt. So oder so wird der 270 PS starke und optional mit DKG erhältliche Golf R souveräne Fahrleistungen und jede Menge Fahrspaß bieten – garniert mit der Extra-Portion Soundgenuss, wie sie nur Cabrios bieten können.
Benny Hiltscher