Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Toyota RAV4 2013 und Suzuki SX4 2013: Erlkönige unterwegs

Verhüllte Asiaten

Die beliebten Kompakt-SUV Toyota RAV4 und Suzuki SX4 kommen 2013 in völlig neuer Form. Erste Erlkönig-Bilder zeigen die Neuauflagen der Japan-Bestseller

Mit dem RAV4 traf Toyota 1994 den Nerv der Zeit und bot als einer der ersten großen Hersteller ein auch im Alltag auf asphaltierten Straßen angenehmes SUV, das keinen übertriebenen Wert auf Geländegängigkeit legte und im urbanen Umfeld außerdem mit kompakten Abmessungen und guter Übersichtlichkeit punktete. 

Erlkönige zeigen Kompakt-SUV 2013: Toyota RAV4 und Suzuki SX4

Mittlerweile ist der RAV4 längst eine feste Größe unter den Kompakt-SUV und fand weltweit Millionen von Kunden. Im kommenden Jahr startet mit dem Toyota RAV4 2013 bereits die vierte Generation und die ersten Prototypen wurden bereits von unseren Erlkönig-Jägern erwischt. Die Abmessungen werden sich kaum von der aktuellen Generation unterscheiden, dank neuer Technik soll der Soft-Offroader aber sparsamer und komfortabler werden. Besonders genügsam gibt sich der RAV4 mit Frontantrieb, die meisten Modelle wird es aber nur mit einem zur Optik passenden Allradantrieb geben.

Weniger geländegängig, aber ebenso geeignet für den Großstadtdschungel wird sich der Suzuki SX4 2013 präsentieren, denn auch dieser Japaner geht im kommenden Jahr in völlig neuer Form an den Start. Während der Allradantrieb beim RAV4 die Regel und der Frontantrieb die Ausnahme darstellt, verhält es sich beim SX4 genau umgekehrt.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Optisch orientiert sich der neue Suzuki SX4 an der neuen Formensprache, die mit der Limousine Kizashi eingeführt wurde. Technisch steht der neue SX4 wohl auf eigenen Beinen, denn Fiat wird den nahezu baugleichen Sedici durch einen Fiat 500X ersetzen und die Partnerschaft mit Volkswagen liegt ohnehin in Trümmern.
Benny Hiltscher