Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Toyota 4Runner TRD Off-Road (2017)

Aufgefrischter TRD Off-Roader

Toyota verpasst seinem Vorzeige-Geländewagen 4Runner zum TRD summit in Ouray ein paar neue Features. Die aufgefrischten Versionen werden als TRD Off-Road und TRD Off-Road Premium 2017 auf den US-Markt kommen.

2017 bekommt mit der nunmehr fünf Jahre alte Toyota 4Runner ein paar zeitgemäße Gelände- und Optikfeatures, die das Power-SUV frischhalten sollen. Premiere feiern zwei neue Versionen – TRD Off-Road und TRD Off-Road Premium – auf dem jährlichen TRD summit in Ouray, Colorado. Wie die Bezeichnungen und der Vorstellungsort schon andeuten, werden beide das unverwechselbare Toyota-Racing-Development-Branding auf den 4Runner bringen. Erkennbar wird es außen durch die schwarzen Felgen und das TRD-Off-Road-Abzeichen auf der C-Säule sowie innen durch die speziellen Kohlefaser-Applikationen in der Mittelkonsole und TRD-Fußmatten. In der Premium-Variante gibt es außerdem den TRD-Schriftzug auf den Kopfstützen von Fahrer und Beifahrer. Neben den oberflächlichen Faktoren überzeugt der Toyota 4Runner TRD Off-Road (2017) aber vor allen Dingen mit seinen Geländekünsten: Seit seiner Einführung vor über 20 Jahren setzt Toyota beim 4Runner auf seine extrem stabile Leiterrahmen-Konstruktion, wodurch er auch für schwieriges Gelände geeignet ist. Unterstützt wird das Offroad-Talent in den neuen Versionen vom Multi-Terrain Select System, mit dem der Fahrer die optimale Betriebsart für unterschiedliches Gelände einstellen kann. Das System stimmt dann Traktion und Radschlupf auf das gewählte Gelände ab.

Bildergalerie starten: Toyota 4Runner (2017)

Toyota 4Runner TRD Pro (2015) im Video:

 

Toyota 4Runner (2017) kommt als TRD Off-Road

Darüber hinaus bringt der 4Runner (2017) Toyotas "Crawl Control", die das Um- und Überfahren von Hindernissen erleichtert, sowie eine elektronische Differenzialsperre mit. Geländewagen-typisch bietet der Toyota 4Runner (2017) auch als TRD Off-Road viel Bodenfreiheit und bringt auf Wunsch das sogenannte Kinetische Dynamic Suspension-System (KDSS) mit, womit der Federweg bei langsamen Geschwindigkeiten verlängert werden kann. Leider wird der Toyota 4Runner als TRD Off-Road oder TRD Off-Road Premium nur in den USA verkauft werden. Dort startet die Vermarktung 2017.

Mehr zum Thema: Toyota Hilux (2016)

Lena Reuß