Pariser Autosalon 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Suzuki SX4 S-Cross Facelift: Autosalon Paris 2016

SX4 S-Cross Facelift ab 19.790 Euro

Die Preise für das Facelift des Suzuki SX4 S-Cross (Autosalon Paris 2016) stehen fest. Die Einstiegsversion kostet ab 19.790 Euro, die Comfort-Variante beginnt bei 22.490 Euro und für Comfort+ muss der Käufer 29.790 Euro bezahlen. Der Crossover rollt ab September zu den Händlern.

Auf dem Autosalon Paris 2016 (1. bis 16. Oktober) wird der Suzuki SX4 S-Cross offiziell vorgestellt. Das Facelift wird ab 19.790 Euro in den Handel kommen. Die Comfort-Version beginnt bei 22.490 Euro. Sie beinhaltet eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer, ein Audiosystem mit Smartphone-Einbindung, ein schlüssellosen Zugangs- und Startsystem, eine Rückfahrkamera, ein höhen- und längsverstellbares Lederlenkrad und eine Sitzheizung vorne. Die Preise für den 1.4 Boosterjet Comfort starten bei 23.690 Euro, die Allradvariante kostet 25.390 Euro. Das optional verfügbare Sechsstufen-Automatikgetriebe gibt es für einen Aufpreis von 1.500 Euro. Der 1.6 DDiS ist in Verbindung mit der Comfort-Ausstattung und ALLGRIP-Allradantrieb ab 26.390 Euro erhältlich. Die Variante Comfort+ bietet Navigationssystem, Ledersitze, eine Einparkhilfe vorn und hinten sowie ein Panorama-Glasschiebe-Hubdach, weiterhin sind die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control) und die radargestützte aktive Bremsunterstützung RBS an Bord. Diese Maximalausstattung kostet 29.790 Euro. Ab September steht das Facelift des Suzuki SX4 S-Cross beim Händler. Während sich der Innenraum des Suzuki SX4 S-Cross Facelift nahezu unverändert zeigt, wirkt das Äußere nun sehr viel bulliger. Als erstes fällt der Kühlergrill auf, der dem Facelift ein deutlich markanteres Aussehen verleiht. Sowohl die steilere und höhere Form, die verchromten Längsstreben als auch der Rahmen aus Chrom tragen zu diesem Umstand bei. Den neu designten Front-Scheinwerfern des Suzuki SX4 S-Cross Facelift wurde ebenfalls eine Chromspange spendiert. Das integrierte LED-Tagfahrlicht verläuft nun oben herum. Die Bugschürze zeigt sich deutlich kräftiger, der Unterfahrschutz wurde farblich angepasst. Die Dynamik der Front setzt sich auf der Motorhaube fort, die nun zwei Powerdomes aufweist. Die Heckleuchten des Suzuki SX4 S-Cross Facelift scheinen in einer neuen Rückleuchtengrafik.

Bildergalerie: Suzuki SX4 S-Cross-Facelift

Suzuki SX4 S-Cross auf dem Autosalon Paris 2016 (Preis: 19.790 Euro)

Auch die Motorisierung hat sich beim Suzuki SX4 S-Cross Facelift erweitert. Zum bisherigen 1,6-Liter- Benzinmotors werkelt jetzt wahlweise noch der Einliter-Turbobenziner aus dem Baleno mit 112 PS und 170 Newtonmetern Drehmoment unter der Haube oder es kommt der 1,4-Liter-Vierzylinder-Boosterjet-Turbomotor mit Direkteinspritzung aus dem Vitara zum Einsatz. Dieser liefert im Suzuki SX4 S-Cross 140 PS und 220 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Mehr zum Thema: Alle Highlights des Autosalon Paris 2016

Michael Strathmann