Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Porsche Macan 2014: Erlkönig zeigt Kompakt-SUV im Winter

Wintersportler

Im harten Winter Skandinaviens testet Porsche das neue Kompakt-SUV Macan, das 2014 als kleiner Bruder des Cayenne in den Handel kommt

Als Porsche zu Beginn des Jahrtausends das erste SUV der Marke in den Handel brachte, ging ein Aufschrei durch die Reihen der Enthusiasten und Fans. Ist das noch Porsche? Gibt es einen Markt für Geländewagen aus Zuffenhausen? Etwas mehr als zehn Jahre später lassen sich beide Fragen mit einem klaren Ja beantworten, weshalb ein ähnlicher Aufschrei im Jahr 2014 mit Sicherheit ausbleiben wird.

Porsche Macan 2014: Erlkönig zeigt Kompakt-SUV im Winter

Dann schickt der Spotwagenbauer den kleinen Bruder des Cayenne an den Start: Der Porsche Macan 2014 soll jene begeistern, die trotz hoher Sitzposition und großem Platzangebot nicht auf Fahrdynamik verzichten und dabei nicht ganz so viel Geld wie für einen Cayenne ausgeben wollen.

Die aktuellsten Erlkönig-Bilder zeigen das sportliche Kompakt-SUV bei Testfahrten in Skandinavien, wo Porsche den Winter für ausgiebige Kälte-Tests nutzt – Schließlich sollen die Kunden mit ihrem Macan, der vielleicht als praktischer Zweitwagen neben einem Boxster in der Garage steht, auch im Winter keine bösen Überraschungen erleben.

Zwar basiert der neue Porsche Macan technisch auf dem Audi Q5, sowohl das Fahrwerk als auch die Optik sollen aber keine Rückschlüsse auf den Ingolstädter zulassen. Die auf unseren Erlkönig-Bildern bereits gut erkennbare Dachlinie fällt deutlich stärker ab als beim Q5 und beschert dem Macan eine beinahe coupé-hafte Linie.

Unter der Haube kommen leistungsstarke Benzin- und Dieselmotoren zum Einsatz, ihre Kraft wird mit Hilfe eines sportlich abgestimmten Allradantriebs in Vortrieb umgewandelt. Dank adaptivem Fahrwerk wird der Macan sowohl die sportliche als auch die komfortable Gangart beherrschen und so zum Ganzjahres-Begleiter mit der Extra-Portion Exklusivität.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Mit einem Grundpreis von deutlich unter 50.000 Euro wird der Macan den Einstieg in die Welt von Porsche verkörpern. Die ersten Kunden sollen ihren "Cayenne Junior" im Frühjahr 2014 in Empfang nehmen können – dann natürlich mit einem eigenständigen Design an Front und Heck, denn die extreme optische Nähe zum großen Bruder ist vor allem ein Werk der Erlkönig-Tarner.
Benny Hiltscher