×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Porsche Cayenne Turbo S 2013: 550 PS im Power-SUV zum stolzen Preis

Schwer in Ordnung

2013 kommt der neue Porsche Cayenne Turbo S und tritt an, um alle anderen Power-SUV in den Schatten zu stellen. Das hat allerdings seinen Preis

Am Firmament der Power-SUV gibt es schon bald einen neuen Stern: Der neue Porsche Cayenne Turbo S 2013 schickt sich an, alle anderen Sterne zu überstrahlen und mit noch mehr Dynamik zu glänzen. Während Mercedes ML 63 AMG und BMW X5 M schon bisher mit 557 und 555 PS erhältlich waren, war beim Zuffenhausener bereits bei 500 PS Schluss – was den Porsche Cayenne Turbo (ohne S) nicht daran hinderte, den beiden Konkurrenten auf der Rennstrecke die Rücklichter zu zeigen.

Porsche Cayenne Turbo S 2013: 550 PS zum stolzen Preis

Vor diesem Hintergrund muss die Frage erlaubt sein, ob die nun für Januar 2013 angekündigte Kraftkur wirklich notwendig gewesen wäre, aber offenbar weiß man auch bei Porsche: Leistung kann man nie genug haben! Folgerichtig werden dem V8 zehn Prozent mehr Leistung entlockt: 550 PS und 750 Newtonmeter Drehmoment lassen das Gewicht des Power-SUV künftig noch häufiger vergessen.

Von 0 auf 100 km/h geht es in 4,5 Sekunden und auch danach beschleunigt der neue Cayenne Turbo S vehement weiter – erst bei 283 km/h einigen sich Fahrwiderstände und V8 auf ein Unentschieden. Aber der Turbo S beherrscht nicht nur die Autobahn, mit einer ganzen Reihe von cleveren Lösungen macht Porsche den Cayenne auch zum Landstraßen-Spaßmacher.

Serienmäßig kommt der Porsche Cayenne Turbo S 2013 mit Luftfederung adaptiven Dämpfern, variabler Kraftverteilung an den Hinterrädern (Porsche Torque Vectoring) und einem System namens Dynamic Chassic Control, das bei zügiger Kurvenfahrt die Wankneigung der Karosserie ausgleicht.

Nicht nur die Innenseite der 21 Zoll großen Leichtmeltallräder, auch einige andere Elemente des Turbo S sind in hochglänzendem Schwarz lackiert und sorgen so für ein gelungenes Kontrastprogramm. Im Innenraum dürfen die Kunden exklusiv dem Topmodell vorbehaltene BiColor-Lederausstattungen wählen, außerdem kommt viel Carbon zum Einsatz.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Für die Exklusivität des Topmodells muss man allerdings bereit sein, sehr tief in die Tasche zu greifen: Mit einem Preis von 151.702 Euro überbietet der Porsche Cayenne Turbo S den 50 PS schwächeren Cayenne Turbo um 30.000 Euro, der Basis-Cayenne ist bereits ab 58.525 Euro erhältlich.
Benny Hiltscher