Autosalon Paris 2012

Porsche 918 Spyder 2013: Hybridsportler mit 795 PS

Leistungsdaten stehen fest

Porsche 918 Spyder 2013: Der Autobauer hat die Leistungsdaten für den Hybridsportler bekanntgegeben. Zwei Elektromotoren und ein V8 sorgen für 795 PS

Der Porsche 918 Spyder wird als Serienmodell 585 kW/795 PS haben. Das hat der Stuttgarter Hersteller bei Testfahrten mit dem Plug-in-Hybridsportwagen ein Jahr vor der Markteinführung angekündigt.

Porsche 918 Spyder: Zwei Elektromotoren und ein V8

Demnach wird das Coupé mit dem herausnehmbaren Dachelement von zwei Elektromotoren mit 85 kW/116 PS und 95 kW/129 PS sowie einem V8-Rennmotor angetrieben, der aus 4,6 Litern Hubraum 426 kW/580 PS schöpft. Die Systemleistung gibt Porsche mit 585 kW/795 PS und das maximale Drehmoment mit 780 Newtonmetern an.

Wenn alle Motoren zusammenarbeiten, beschleunigt der weitgehend aus Karbon gefertigte Zweisitzer in 3 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 325 km/h, teilt Porsche weiter mit.

Weil der Akku eine Kapazität von 6,8 Kilowattstunden habe und auch an der Steckdose aufgeladen werden könne, könne der 918 bis zu 30 Kilometer rein elektrisch zurücklegen. Dabei seien Geschwindigkeiten von maximal 150 km/h möglich. Im Hybridbetrieb sinke der Normverbrauch auf 3 Liter. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 71 Gramm pro Kilometer.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Mit einer Rundenzeit von 7:14 Minuten auf der Nordschleife des Nürburgrings zählt der 918 zu den schnellsten Seriensportwagen und ist wegen seines niedrigen Normverbrauchs auch einer der saubersten. Diesen Spagat lässt sich Porsche teuer bezahlen:

Der Preis für den 918 Spyder beginnt bei 760.026 Euro. Das scheint die Kunden aber nicht zu schrecken: Ein Drittel der 918 geplanten Exemplare ist laut Porsche bereits verkauft.
dpa/az