Auto China 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Porsche 718 Cayman (2016): Preis (Update!)

718 Cayman ab 51.623 Euro

Der Porsche 718 Cayman (2016) wird dank neuer Motoren nicht nur stärker und sparsamer, er wird auch beim Preis neu positioniert. Der Hubraum schrumpft auf 2,0 bis 2,5 Liter.

Mit dem Porsche 718 Cayman (2016) treibt der Sportwagenbauer aus Zuffenhausen die Abrüstung seiner dynamischsten Modelle voran und stellt nach 911 und Boxster nun auch den Cayman auf gesundgeschrumpfte Turbotriebwerke um. Deshalb prangt deshalb nicht nur die neue Nummer 718 am Heck. Wichtiger ist, dass unter dem schönen Kleid des Porsche 718 Cayman (2016) dann ein aufgeladener Vierzylinder-Boxer zum Angriff bläst. Den Abstieg in die Welt der Vierzylinder versüßen die Schwaben der Kundschaft mit einem deutlichen Leistungsaufschlag. Obwohl nur noch zwei Liter groß, kommt das Triebwerk im Basis-Cayman auf 300 PS und legt damit um knapp zehn Prozent zu. Im  Porsche 718 Cayman S (2016) hat der Motor immerhin 2,5 Liter Hubraum, bekommt ebenfalls einen Nachschlag von 25 PS und steht nun mit 350 PS in der Liste. Noch deutlicher ist der Anstieg des Drehmoments, das um bis zu 90 Newtonmeter klettert und nun bei 380 bzw. 420 Newtonmeter gipfelt. Je nach Motorvariante und gewähltem Getriebe bietet der Porsche 718 Cayman (2016) Sprintwerte von bestenfalls 4,2 Sekunden und Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 285 km/h. Gleichzeitig wird der Cayman deutlich sparsamer und kommt nun im Normzyklus mit Werten zwischen 5,7 und 8,1 Litern aus.

Bildergalerie starten: Porsche 718 Cayman (2016)

Porsche 718 Cayman im Video:

 

Preis: Porsche 718 Cayman ab 51.623 Euro

Genau wie die neuen Motoren sind auch die anderen Modellpflegemaßnamen des Porsche 718 Cayman (2016) keine größere Überraschung. Analog zum Boxster gibt es ein neues Bugteil mit schärferen Schnitten und ein frisch geschminktes Heck mit markantem Bürzel, unter dem der um die Zahlenfolge 718 erweiterte Typenschriftzug prangt. Und auch das präzisere Set-Up für das Fahrwerk oder das neue Touchscreen-System für Navigation und Entertainment kennt man schon vom Open-Air-Modell. Die gleichen Motoren wie im Boxster, die gleichen Änderungen beim Design und innen genau wie im Roadster ein neues Navigationssystem und das Lenkrad mit dem bei Ferrari geklauten Manettino – nur in einem entscheidenden Detail unterscheidet sich die Modellpflege für den Porsche 718 Cayman (2016) von der für den Boxster: Beim Preis. Denn bei 51.623 Euro für den Cayman und 64.118 Euro für den Cayman S fällt der Aufschlag für das Update diesmal deutlich geringer aus, sodass sich das Coupé genau wie beim Elfer erstmals unterhalb des offenen Autos einsortiert.

Mehr zum Thema: So fährt der Porsche 718 Boxster

Thomas Geiger