Peugeot 308 2013: Erlkönig zeigt Kompaktklasse-Neuheit

Golf aus Frankreich

In der Hitze des Südens testet Peugeot den neuen Golf-Gegner 308 für 2013 und das City-SUV 2008, das bereits in Paris seine Premiere feiert

Auch beim französischen PSA-Konzern hat man die scheinbar unaufhaltsam wachsende Bedeutung der Kompaktklasse längst erkannt und geht seit 2007 mit dem gemischten Doppel aus Peugeot 308 und Citroen C4 auf Kundenfang. Im kommenden Jahr ist die Zeit für eine neue Generation gekommen, die sich nicht nur mit dem Renault Megane, sondern natürlich auch mit dem neuen VW Golf VII vergleichen lassen muss.

Peugeot 308 2013: Erlkönig zeigt Kompaktklasse-Neuheit

Unsere neuesten Erlkönig-Bilder zeigen einen stark getarnten Prototypen des neuen Peugeot 308 2013 bei Hitzetests in Südeuropa, wo der bisher in Deutschland nur mäßig beliebte Kompakte auf Herz und Nieren überprüft wird. Zum Erfolg sollen die Kerntugenden vieler früherer Peugeot-Modelle beitragen: ausgewogener Komfort, viel Platz und gute Ergonomie sollen die Kunden wieder von Peugeot überzeugen.

Sparsame Motoren werden wie bisher die Vorderräder antreiben, auf Bestwerte bei der Fahrdynamik legt man in Frankreich ohnehin keinen gesteigerten Wert. Im Vergleich mit dem bisherigen Modell wird außerdem ein deutlich umfangreicheres Paket von Assistenzsystemen angeboten, um mit dem Wettbewerb Schritt halten zu können.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Im Schlepptau des abgelichteten Prototypen zeigte sich unseren Erlkönig-Jägern gleich noch ein französischer Prototyp: Zwar feiert das Kompakt-SUV Peugeot 2008 schon auf dem Auto Salon Paris 2012 seine Premiere, die letzten Abstimmungsfahrten vor der Übergabe in Kundenhände finden aber offenbar noch in diesen Tagen statt.
Benny Hiltscher