Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW Multivan T6: Tuning von Oettinger

Schnellbus mit mehr als 500 PS

Oettinger verwandelt den VW Multivan T6 in einen Hochgeschwindigkeitsbus. Dem 2.0 TFSI weicht ein aufgeladener Fünfzylinder mit bis zu 518 PS.

Die zurückhaltende Evolution des VW T6 geht Oettinger offensichtlich nicht weit genug. Mit einer ersten Designskizze liefert der Tuner einen Ausblick auf das große Vorhaben den zahmen Bulli 6.0 in einen extrem scharfen Power-Bus verwandeln. Eine vorgezogene Frontschürze samt voluminösen Lufteinlässen, ausgestellte Radhäuser und die extrem breiten Seitenschweller, die schon fast als Trittbretter durchgehen könnten, reservieren dem Oettinger-T6 ein Abo auf die Überholspur. Der über die Fahrzeugbreite hinausragende Flügel mit offenen R-Flaps ist ebenso eindruckvsoll wie die zweiflutige Auspuffanlage, die aus einem aerodynamisch optimierten Diffusor lugt. Das Bodykit ist notwendig, schließlich rast der Eilzug künftig im ICE-Tempo über die Autobahn.

Bildergalerie: VW T6 von Oettinger

VW T6 von Oettinget mir 518 PS starkem 5-Zylinder

Oettinger ersetzt den 2.0 TFSI durch den 2.5 TFSI aus dem Audi RS3 und schraubt die Leistung auf 518 PS. Wer lieber an dem Vierzylinder-Benziner festhält, dem bietet der Tuner zwei Leistungsstufen mit 250 und 360 PS an. Diesel-Kunden können sich auf 240 PS für ihren 2.0 TDI freuen. Die Kraft auf die Straße übertragen extrem breite Reifen auf gewaltigen Felgen, die so wenig Luft im Radkasten lassen, dass Luftüngsschlitze in den Radhäusern unumgänglich sind. Wer genau hinsieht erkennt einen weiteren Grund für die Zwangsbeatmung: Bremsbacken mit Porsche-Schriftzug und gelochte Scheiben versprechen feinste Sportwagentechnik. Über die detallierten Rennsportgene des VW T6 verrät Oettinger nichts.

Mehr zum Thema: VW T1 Race Taxi mit 530 PS

Michael Gorissen