Neue Kompakte: VW Golf VII, Audi A3, Skoda Octavia und Felicia

Von Audi A3 bis VW Golf VII

Der neue Audi A3 kommt 2013, das Stufenheck erst 2014. Erste Zeichnungen kursieren schon jetzt. Außerdem neu: VW Golf VII und zwei Skoda

Das weltweite Automobilgeschäft des VW-Konzerns brummt bestens, in der Kasse klingeln die im letzten Jahr verdienten Milliarden, und Konzernchef Martin Winterkorn strotzt vor Selbstbewusstsein: „Volkswagen ist 2010 auf die Überholspur gegangen – und genau dort wollen wir auch im laufenden Jahr bleiben.“ Danach sieht derzeit auch alles aus, schon nach zwei Monaten melden die Wolfsburger ein Absatzplus von 17,5 Prozent – über 1,2 Millionen verkaufte Autos.

Für die kommenden Monate verspricht uns Winterkorn über 30 Modell-Neuheiten. Sechs spannende davon enthüllen wir sofort, darunter zwei große Überraschungen.

VW: Golf VII und ein cooles Coupé

Klar, bei VW dreht sich erst einmal alles um den Countdown des Golf VII, der nun schon im Herbst nächsten Jahres bei den deutschen Händlern steht. Ganz wichtig ist sein Design – es wurde in den letzten zwölf Monaten dreimal überarbeitet. Nun wirkt er fast so sportlich wie ein aktueller GTI. Erstmals nutzt der Golf den neuen modularen Querbaukasten (MQB) des Konzerns, seine Länge bleibt bei rund 4,20 Metern, aber acht Zentimeter mehr Radstand erlauben eine größere Kniefreiheit im Fond. In der Breite wächst der Bestseller um zwei Zentimeter auf rund 1,80 Meter, und auch das Ladevolumen legt zu.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Das ganze Auto wird rund 120 Kilogramm leichter, sein cW-Wert sinkt auf unter 0,3. Das soll Verbrauchsvorteile von bis zu 20 Prozent bringen. Die Motoren: wie bisher mit 80 bis gut 160 PS (Diesel: 105 bis 180 PS), die Leistung des GTI (Frühjahr 2013) wächst von 210 auf 220 PS. Auch ein geräumiger Hochdach-Golf Plus ist wieder geplant, Anfang 2014 folgt der Kombi Variant. Für die Verarbeitung verspricht VW das Premiumniveau der Edelhersteller, beim Geräuschkomfort soll der Golf VII gegenüber seinen Rivalen neue Flüster-Maßstäbe setzen. Und noch 2013 starten die Öko-Versionen: Golf Hybrid mit 120 PS starkem 1,4-Liter-Turbo und 85-kW-E-Motor sowie der reine E-Golf, der 150 km weit fahren soll.

Die zweite VW-Neuheit, die wir hier zeigen, ist eine kleine Sensation. Im Wortsinne, denn VW plant ein nur vier Meter langes, knuffiges Volks-Coupé zum Einstiegspreis von unter 20.000 Euro. Die Vorlage liefert die in Genf von Giugiaro gezeigte Studie „Tex“, die in Wirklichkeit eine VW-Auftragsarbeit war. Das sei der Ausblick „auf ein kleines, finanziell gut erreichbares Coupé“, verrät ein Manager. Schick gestylt, gerade vier Meter lang und mit erstaunlich viel Platz im Innenraum. Basis des 2+2-Sitzers ist die nächste Polo-Architektur (MQB) mit Motoren bis 160 PS. Starttermin? Frühjahr 2014.