Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes C-Klasse T-Modell Facelift (2017): Erste Fotos

Update für das C-Klasse T-Modell

Einen Bestseller sollte man behutsam überarbeiten, das gilt auch für das Mercedes C-Klasse T-Modell Facelift (2017). So sanft, wie es auf den ersten Blick scheint, wird die Modellpflege aber nicht.

Genau wie die Limousine steht auch das Mercedes C-Klasse T-Modell kurz vor seiner Modellpflege. Der nicht nur in seiner deutschen Heimat ausgesprochen beliebte Mittelklasse-Kombi wird voraussichtlich noch 2017 sein Facelift erhalten und dann mit frischem Schwung in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus fahren. Erste Erlkönig-Fotos zeigen einen nur leicht getarnten Prototypen, der allerdings noch nicht alle Komponenten der Modellpflege trägt. Die beim Erlkönig verbauten Halogen-Scheinwerfer dürfen durchaus als Indiz dafür verstanden werden, dass sich bei den optionalen Voll-LED-Scheinwerfern des Mercedes C-Klasse T-Modell Facelift (2017) noch einiges tun wird. Mit einer neuen Leuchtengrafik für Tagfahrlicht und Nachtoptik wird sich das überarbeitete T-Modell vom bisherigen Kombi absetzen, auch für die Rückleuchten erwarten wir ein dezent überarbeitetes Innenleben mit dreidimensionalen Details. Im neuen Look präsentieren sich definitiv auch die Schürzen an Front und Heck, deren finale Form derzeit noch hinter einer dicken Kunststoff-Tarnung versteckt wird. Dass die Schwaben mit der Erprobung von geänderten Schürzen beginnen, deutet auf eine umfassende Neugestaltung der Lufteinlässe hin.

Bildergalerie starten: Mercedes C-Klasse T-Modell Facelift (2017)

Video: Alle Fakten zur Mercedes C-Klasse

 

Mercedes C-Klasse T-Modell Facelift (2017) schon in Arbeit

Noch keine Rolle spielen die neuen Reihensechszylinder-Motoren von Mercedes, zumindest nicht zum Marktstart der gelifteten C-Klasse. Zwar sollen insbesondere die Vierzylinder der neuen Motorengeneration später auch zum Rückgrat der Mercedes C-Klasse werden, bis dahin wird aber noch etwas mehr Zeit vergehen. Deutlich früher Realität wird der optisch und technisch aufgewertete Innenraum des Mercedes C-Klasse T-Modell Facelift (2017). Wie unsere Erlkönig-Fotos bereits andeuten, haben die Stuttgarter hier viel zu verstecken – und wahrscheinlich sind noch nicht alle neuen Bauteile für die Erprobung im öffentlichen Straßenverkehr freigegeben. Ein heißer Kandidat zur Verbesserung der Infotainment-Bedienung des Mittelklasse-Kombis sind die vielfältig nutzbaren Touch-Control-Pads auf den Lenkradspeichen, die vor kurzem in der E-Klasse debütiert haben. Schon jetzt ist unübersehbar, dass das Touchpad vor dem Comand-Controller auf der Mittelkonsole neu gestaltet wurde. Deutlich näher am aktuellen Stand der Baureihe S 205 bewegt sich der Preis des Mercedes C-Klasse T-Modell (2017), denn auch nach dem Facelift wird der Kombi in Basis-Konfiguration zu Preisen von unter 34.000 Euro den Besitzer wechseln.

Mehr zum Thema: Mercedes C-Klasse T-Modell im Kombi-Vergleich
 

Benny Hiltscher