Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

McLaren 650S Can-Am: Limitiertes Sondermodell

McLaren feiert 50 Jahre Can-Am

McLaren feiert 50 Jahre Can-Am mit einem furiosen Sondermodell im Retro-Look, der 650S Spider bewegt sich technisch und optisch erstaunlich nah am Original.

Glücklich ist, wer auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurückblicken kann. Im Motorsport gehört der Name McLaren dabei zu den größten des Geschäfts und auch wenn man die Engländer heute vor allem mit der Formel 1 in Verbindung bringt, waren sie auch in vielen anderen Rennserien aktiv. Auf die Geburtsstunde der amerikanischen Can-Am-Serie blickt McLaren nun mit einem Sondermodell des 650S Spider zurück und holt damit das Flair der 60er-Jahre zurück nach Woking. 1966 wurde die amerikanische Rennserie gegründet und wurde schon bald von McLaren dominiert: In den Jahren 1967 bis 1971 holte McLaren gleich fünf Meisterschaften in Serie und drückte der Can-Am einen europäischen Stempel auf.

McLaren 650S Can-Am: Sondermodell zum Jubiläum

Pünktlich zum 50. Jubiläum des Can-Am-Auftakts wird der nun vorgestellte McLaren 650S Can-Am im Frühjahr 2016 an die frühen Erfolge der Engländer erinnern. Das auf 50 Exemplare limitierte Sondermodell kostet in Deutschland 304.750 Euro und nutzt den McLaren 650S Spider als technische Basis. Hinter den beiden Insassen arbeitet folglich – genau wie im ebenfalls offenen Rennwagen der später 60er – ein beeindruckendes V8-Triebwerk, das die Hinterräder mit Power in jeder Lebenslage versorgt. Der 3,8 Liter-V8 mit Biturbo-Aufladung von heute leistet 650 PSund ermöglicht die Beschleunigung von 0 auf 100 in weniger als drei Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 329 km/h und passt damit hervorragend zur rasanten Optik der Sonderedition.

Bildergalerie starten: McLaren 650S Can-Am im Retro-Look

Benny Hiltscher