Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Lexus UX Concept (2016): Erste Informationen (Update!)

Lexus-Studie namens UX Concept

Das Design des Lexus UX Concept (2016) wurde frei von allen üblichen Einschränkungen entworfen – und das Ergebnis ist atemberaubend. Hier gibt's alle Informationen und Fotos von der Lexus-Studie!

Progressives Design mit scharfen Kanten sind bei Lexus nichts neues, doch wollen die Japaner mit dem Lexus UX Concept (2016) offenbar noch einen Schritt weiter gehen. An Mut mangelt es dabei offensichtlich nicht, denn die Formensprache des Kompakt-SUV ist sgoar noch markanter als bei den jüngsten Entwürfen des Hauses. Gestaltet wurde das Lexus UX Concept im europäischen Design-Center ED2 – und die Idee dahinter ist auf den ersten Blick erkennbar: Es geht um nicht weniger als darum, das Lexus-Design auf die nächste Stufe zu heben und dabei ein weiteres Mal mit Konventionen zu brechen. Speziell die hinteren Radhäuser des Lexus UX Concept (2016) verkörpern die Lust auf ungewöhnliche Lösungen und zeigen dabei, dass abseits der ausgetretenen Pfade noch viel Raum für neue Ideen vorhanden ist. Die wie mit einem Messer gezeichneten Rückleuchten betonen mit ihrer durchgehenden horizontalen Linie die Breite des Lexus UX Concept (2016) und dürften gemeinsam mit den kräftig ausgeformten Radhäusern für eine extrem stämmige Heck-Ansicht sorgen.

Bildergalerie starten: Lexus UX Concept (2016)

Lexus RX Concept (2016) im Video:

 

Zukunft des Lexus UX Concept (2016) ist offen

Ein erster Blick in den Innenraum des Lexus UX Concept (2016) lohnt sich, denn hier versprechen die Japaner eine ungewöhnliche Verbindung von traditioneller Handwerkskunst und modernsten Fertigungstechniken. Enthalten ist natürlich auf ein umfassendes Hightech-Infotainment: Genau wie die junge und urbane Zielgruppe wird auch der Lexus UX Concept (2016) permanent vernetzt und online sein, wobei die Japaner mit Sicherheit die eine oder andere spannende Idee zur Nutzung bringen. Zur Motorisierung macht Lexus noch keine konkreten Angaben, alles andere als ein Hybrid-Antrieb wäre aber eine faustdicke Überraschung. Ob die Toyota-Tochter letztlich auch den Mut besitzt, den futuristischen Crossover namens Lexus UX Concept (2016) mit seinem einzigartigen Design in ähnlicher Form auf den Markt zu bringen, dürfte entscheidend von den Reaktionen des Publikums abhängen.

Mehr zum Thema: Alle Autos Autosalon Paris 2016
 

Benny Hiltscher