Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kia Telluride: Detroit Auto Show 2016

SUV-Studie von Kia in Detroit

Kia präsentiert auf der Detroit Motor Show (11. bis 24. Januar) das SUV-Konzept Tellurid. Die Kia-Studie gibt einen ersten Ausblick auf die neue Kia-Designsprache, aber auch auf ein mögliches neues Topmodell der Koreaner.

Kia präsentiert auf der Detroit Motor Show 2016 (11. bis 24. Januar) die Luxus-Studie Telluride. Der Premium-SUV mit reduzierter, fast schon schwedisch kühler Formensprache zeigt nicht nur die neueste Designlinie von Kia, in der waagerechte Linien dominieren. Sondern auch Kias Vorstellung eines Premium-Geländewagens noch über dem Kia Sorento. Das Design vom kalifornischen Kia-Designstudio zeigt eine riesige Interpretation des typischen Kia-Grills, neben dem die Quad-LED-Scheinwerfer geradezu klein erscheinen. Ebenso die schmalen Rückleuchten am optisch sehr reduzierten Heckdesign. Das täuscht aber nicht über die schiere Größe des Kia Telluride hinweg: Zwei Meter breit, 1,80 Meter hoch und fünf Meter lang ist das Dickschiff, und bietet somit Platz für drei Sitzreihen und sieben Passagiere. Die steigen über gegen gegenläufig angeschlagene Türen in ein luftig gestalteten Innenraum mit Glasdach, Ledersesseln und hochmodernem Infotainment Während der Fahrer im Kia Telluride an einem mit Doppelbildschirm und dreidimensional gedruckten Designelementen ausgestatteten Armaturenbrett zirkelt, räkeln sich die Mitfahrer in der zweiten Reihe auf Liegesesseln nach Vorbild von Luxuslimousinen.

Bildergalerie starten: Kia-Studie Telluride in Detroit

400 PS Systemleistung im Luxus-SUV Kia Telluride

Displays in den Türen zeigen Informationen über den Gesundheitszustand der Passagiere, beispielsweise den Herzschlag. Das mag noch unter die Rubrik Spielerei fallen, das "Swipe-Command" aber ist sehr ernst gemeint. Es ist eine von Kia neu entwickelte Gestensteuerung für die Mitfahrer im Kia Telluride, die mit einfachen Handbewegungen ermöglicht, Musik zu durchsuchen und auszuwählen. Auch unter der Haube macht sich moderne Technik breit: Kia installierte ein Hybrid-Antrieb, bestehend aus einem 3,5 Liter großen V6-Benziner und einem Elektromotor. Zusammen generiert der Hybrid eine Systemleistung von 400 PS – 270 PS vom V6, 130 PS vom Elektromotor. Ein Allradantrieb überträgt im Kia Telluride die Kraft auf die riesigen 22-Zoll-Walzen. Doch trotz großer Reifen und Karosse, verspricht Kia beim Telluride einen Verbrauch von 30 Meilen pro Gallone – was etwa 7,6 Litern auf 100 Kilometer entspricht. Wer nun Heißhunger auf ein neues Luxus-SUV von Kia hat, muss aber enttäuscht werden: Nach Kia-Informationen wird es vorerst bei einer Studie des Telluride bleiben.

Mehr zum Thema: Neue Autos Detroit Motor Show 2016

Alexander Koch