Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kia Ceed GT Line: Mit neuem Dreizylinder nach Genf

Neue Linie

Auf dem Genfer Autosalon 2015 präsentiert Kia den Ceed GT-Line. Mit dabei: ein neuer 1,0 Liter Dreizylinder mit 120 PS, sportliche Optik sowie ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe

Die Optik ist nicht neu. Viergeteilte Tagfahrlichter, eine breitere Frontschürze und zwei Endrohre am Heck - das kennt man vom sportlichen Kia Ceed GT. Neu ist vielmehr, dass man dessen Performance-Extras nun auch ohne den 204 PS starken Vierzylinder-Turbomotor bestellen kann. Und noch mehr!

Kia Ceed GT-Line: Premiere auf dem Genfer Autosalon

So präsentieren die Koreaner ihren Golf-Gegner mit einem frisch entwickelten Dreizylinder-Benziner, der aus einem Liter Hubraum 120 PS holt und ab Werk an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Außerdem bekommt mit Einführung des Kia Ceed GT-Line der beliebte 1,6-Liter-Diesel ein Update und leistet künftig 133 PS bei einem maximalen Drehmoment von 285 Nm.

Wer das Schalten lieber der Technik überlässt, kann den Motor außerdem mit einem von Kia selbst entwickelten Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ordern. Preise für die in allen Karosserievarianten erhältliche GT-Line gibt es noch keine. 

Jonas Eling