Pariser Autosalon 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Jeep Grand Cherokee Facelift (2016): Marktstart

Jeep überarbeitet Grand Cherokee

Für eine Neuauflage müssen sich Jeep-Fans noch etwas gedulden, dafür rückt der Marktstart das Jeep Grand Cherokee Facelift (2016) näher. Ab Dezember soll der Geländewagen bei den Händlern stehen.

Noch vor Jahresende soll das Jeep Grand Cherokee Facelift (2016) Marktstart feiern und Freunde rustikaler Geländewagen zu den Händlern locken. Äußerlich zeigt sich der Offroader zwar nur leicht überarbeitet, was aber den Vorteil hat, frühere Modelle des Grand Cherokee nicht altbacken aussehen zu lassen. Jeep gestaltete das Frontdesign des Grand Cherokee Facelift (2016) mit einer überarbeiteten Frontschürze samt markentypischen Siebenschlitz-Frontgrill neu. Auch die Ausstattungslinien und das Interieur erfuhr beim Jeep Grand Cherokee Facelift (2016) eine Überarbeitung. Zum Modelljahr 2017 steckte Jeep zudem Hirnschmalz in den 3,6-Liter-V6 und den 5,7-Liter-V8, beide nehmen an Leistung zu. Laut Jeep USA bringt der V6 nun 300 PS (bisher 286 PS), der V8 erstarkt auf 365 PS (bisher 352 PS). Alle Motoren des Jeep Grand Cherokee Facelift (2016) sind an eine Achtgang-Automatik gekoppelt. Mit dem Facelift werden die bisherigen Ausstattungsvarianten Laredo, Limited, Overland durch das den neuen Trailhawk und der Topversion Summit – hier auf den Bildern zu sehen – ergänzt. Das Jeep Grand Cherokee Facelift mit der Summit-Ausstattung glänzt mit zahlreichen, luxuriösen Extras. So gibt es auf Wunsch ein in Hand gearbeitetes Volllederinterieur in vier Farben. Der Velours-Dachhimmel, beleuchtete Türeinstiegsleisten und geräuschdämmende Front- und Seitenverglasung samt Gegenschall-Technik Active Noise Cancellation runden den Luxus-Auftritt des Grand Cherokee ab. Die Musik schallt im Übrigen aus einem hochwertigen Surround-Soundsystem von Harman Kardon mit 825 Watt Leistung, 19 Lautsprechern, drei Subwoofern und Zwölfkanal-Verstärker! Mehr zum Thema: Das sind die Highlights vom Autosalon Paris 2016

Bildergalerie: Jeep Grand Cherokee Facelift (2016)

Jeep Grand Cherokee Facelift (2016) im Video:

 

Marktstart Jeep Grand Cherokee Facelift noch 2016

Auch in Punkto Assistenzsysteme hat Jeep nachgearbeitet: Das Grand Cherokee Facelift (2016) kommt in der Summit-Ausstattung mit dem Spurhalteassistenten Lane Departure Warning, die mit leichten Lenkimpulsen das Grand Cherokee Facelift zurück in die Spur bringt. Hinzu kommen das Assistenzsystem für das Einparken (ParkSense Front and Rear Park Assist) und die Kamera zum leichteren Ankoppeln eines Anhängers (Trailer Hitch Camera View). Der serienmäßige Allradantrieb bringt die Kraft über die ebenfalls serienmäßigen 20-Zoll-Alufelgen des Jeep Grand Cherokee Facelift (2016) in der Summit-Ausstattung auf den Boden. Neue Preise und weitere Ausstattungsdetails zum Grand Cherokee Facelift nannte Jeep allerdings noch nicht. Mehr zum Thema: Neuer Jeep Grand Cherokee Trailhawk

Mehr zum Thema: Grand Cherokee SRT mit 468 PS

Lena Reuß/Alexander Koch