×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Jaguar XFR Speed Pack und Allradantrieb in Moskau 2012

Tempo 280: Jaguar XFR zeigt die Krallen

Von der Leine gelassen: Das neue Speed Pack für den Jaguar XFR erhöht das maximale Tempo der Wildkatze bis auf 280 km/h. Außerdem stellte der britische Autobauer in Moskau einen Allradantrieb für die XF- und XJ-Modelle vor.

Auf der Moskau Motor Show 2012 präsentierte Jaguar ein Speed Pack für den XFR, das die Katze entfesselt und bis zu 280 km/h laufen lässt, sowie einen ab dem Modelljahr 2013 erhältlichen Allradantrieb für XF- und XJ-Limousinen. Die vierradgetriebenen Versionen werden von einem neuen 3,0-Liter-V6-Kompressor mit 340 PS und einer Achtgang-Automatik angetrieben.

Jaguar XFR: Das Speed Pack verschafft 510 PS Freilauf

Der 92.700 Euro teure Jaguar XFR ist ab Werk auf 250 km/h Höchstgeschwindigkeit limitiert. Das nun vorgestellte optionale Speed Pack entfernt die Zügel vom 5,0-Liter-V8-Kompressor und 510 PS sorgen für maximal Tempo 280. Zudem nahm Jaguar kleine Veränderungen am Motor sowie Getriebe vor. Im Speed Pack enthalten sind auch ein neuer Frontspoiler und ein neuer Heckflügel für die sportliche Limousine enthalten.  

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Außerdem arbeiten im Jaguar XFR auch das Achtgang-Automatikgetriebe und ein Start-Stop-System, was für einen um elf Prozent verringerten EU-Verbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell sorgen soll. Ein Preis ist offiziell noch nicht bekannt - britische Medien sprechen von 2.750 Pfund, was umgerechnet etwa 3500 Euro sind. In Moskau gab der britische Autobauer zudem bekannt, dass die Sängerin Lana Del Ray an der Präsentation des neuen sportlichen Jaguar F-Type, der auf dem Pariser Autosalon 2012 enthüllt wird, mitwirken wird.
Christoph Kragenings