Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Inferno Exotic Car: Supersportwagen aus Mexiko

1400-PS-Inferno

Aus Mexiko kommt ein neuer Supersportwagen namens Inferno Exotic Car. Die martialisch aussehende Flunder soll mit über 1400 PS starten.

Mexiko erfreut sich aufgrund des boomenden amerikanischen Automarktes zunehmender Beliebtheit als Produktionsstandort für ausländische Hersteller. Aktuell erregt auch ein heimisches Projekt große Aufmerksamkeit bei Menschen mit einer Schwäche für futuristische Fahrzeuge: Das Land der Azteken ist Mittelpunkt der Konzipierung des Inferno Exotic Car – ein Geschoss, das sich in die Riege von bewährten Hypercars wie Pagani Huayra, McLaren P1 oder Bugatti Veyron einreihen soll. Der Supersportler sieht aus wie ein Ding aus einer anderen Galaxie, hat den Initiatoren zufolge nicht weniger als 1400 PS unter seiner infernalistischen Karosserie und wurde kürzlich bereits auf einer Technologiemesse in Santa Fé/Mexiko der Öffentlichkeit vorgestellt. Die technischen Angaben sind noch ziemlich vage, federführend für das außergewöhnliche Design des Inferno Exotic Car ist der Italiener Antonio Ferraioli. Dieser sei den Entwicklern zufolge mit umfangreichem Erfahrungsschatz ausgestattet, aufgrund zahlreicher Tätigkeiten für die Marke Lamborghini.

Inferno Exotic Car rennt fast 400 km/h

Die brachiale Leistung des Inferno Exotic Car wird durch einen Biturbo-V8-Benziner generiert, das Drehmoment beträgt über 900 Newtonmeter. Außerdem bringe es das imposante Projekt zu einer Höchstgeschwindigkeit von 395 km/h, während der Sprint von 0 auf 100 km/h in weniger als drei Sekunden vonstatten gehen soll. Weitere Informationen bezüglich Preis, Einheiten oder Verbrauchswerte des  Inferno Exotic Car bleiben noch im Verborgenen, allerdings soll die Fertigung nicht in Mexiko stattfinden, sondern in Italien und schon 2016 gehe die Markteinführung vonstatten.

Bildergalerie: Supersportler Inferno Exotic Car

Während die extremen Leistungsdaten von einer Hand voll erlesener Hypercars dieser Welt ebenfalls erreicht oder sogar noch getoppt werden, hebt sich das Inferno Exotic Car allein durch seine extreme Optik deutlich ab, die sicher auch in Kinderzimmern für helle Begeisterung sorgen dürfte. Das coole Design des Inferno erinnert immerhin an diverse Geschosse, die über Plastikbahnen auf Spielzeugflächen düsen. Das infernalistische Showcar trägt scharfkantige Karosserie-Anbauteile, eine Lufthutze über der extrem flachen Windschutzscheibe, geschwungene Formen und feingliedrige Außenspiegel, das in der Gesamtnote auch an ein Insekt erinnert. Ausgeprägte Radhäuser, ein extravaganter Heckspoiler und abgedunkelte Scheiben sind weitere Eindrücke, die dem Betrachter neben der Lackierung in Silber und Rot ins Auge springen.

Mehr zum Thema: Lamborghini Huracán mit 2640 PS!

Abenteuerlich ist auch die technische Definition, welche die Entwickler bezüglich Außenhülle des Inferno Exotic Car parat haben: Eine spezielle Legierung aus Zink, Aluminium und Silber habe die Festigkeit wie gepanzerte Fahrzeuge vorzuweisen, sei allerdings wesentlich leichter und extrem dehnbar. Dadurch entstünde bei Unfällen eine weitaus stabilere Sicherheitslage als das bei herkömmlichen Autos der Fall ist. Ob das ambitionierte wie aufregende Projekt letztlich den Weg auf richtige Straßen findet? Wir sind gespannt.

Patrick Freiwah