Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Hyundai i40 Facelift 2014: Updates für Kombi und Limousine

Fit für die zweite Hälfte

Zur Mitte des Modellzyklus gönnt Hyundai der Mittelklasse-Baureihe i40 ein großes Facelift. Hinter der geänderten Frontpartie steckt viel neue Technik  

Mit dem Hyundai i40 Facelift 2014 machen die Koreaner ihre Mittelklasse-Baureihe fit für die zweite Lebenshälfte. Nicht nur am Design hat das Entwicklungszentrum in Rüsselsheim gefeilt, auch in Sachen Technik gibt es diverse Neuerungen zu begutachten.

Hyundai i40 Facelift: Neue Technik, frisches Design

Hinter dem dominanten, sechseckigen Kühlergrill arbeiten zwei überarbeitete 1,7-Liter-Dieselmotoren mit 115 PS und 141 PS, die stärkere Variante ist künftig auch mit einem neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe bestellbar. Die Entwickler versprechen mehr Effizienz und ein verbessertes Ansprechverhalten für mehr Fahrspaß. Dazu passen elektrisch verstellbare Dämpfer an der Hinterachse der Kombi-Version und das System ATCC (Advanced Traction Cornering Control), das in Kurven für mehr Grip und ein verbessertes Handling sorgen soll.
Auch die Liste der Sicherheitssysteme wird weiter ergänzt, so gesellen sich zum bekannten Spurhalteassistenten ein Fernlichtassistent und eine Schildererkennung. Außerdem bekommt das Touchscreen-Navigationssystem ein Update und das Radio kann erstmals DAB-Internetsender empfangen. Ob sich bei allen Veränderungen auch die Preise für den Hyundai i40 2015 anpassen, geben die Koreaner noch nicht bekannt. 
Jonas Eling