Fiat Strada Lumberjack 2012: Pick-Up-Truck als Sondermodell

Pickup Artist

Fiat und Lumberjack stellen gemeinsam ein Sondermodell des Strada auf die Räder. Vor allem der Innenraum des italienischen Pick-Ups profitiert

Ein Pick-Up von Fiat? Ja, die italienische Antwort auf den VW Amarok ist auch in Deutschland erhältlich und wechselt zu Preisen ab 14.300 Euro den Besitzer. Nun wird in Form des Sondermodells Fiat Strada Lumberjack ein Edel-Transporter auf die Räder gestellt, der den robusten Lastesel zum angenehmen Alltagsbegleiter macht.

Fiat Strada Lumberjack 2012: Pick-Up-Truck als Sondermodell

Genau wie im Fall des normalen Fiat Strada stehen auch beim Lumberjack zwei Karosserievarianten zur Wahl: Entweder wird der Platz hinter den Vordersitzen als überdachter Stauraum genutzt oder eine zusätzliche Sitzbank für zwei Personen verbaut. Der zweisitzige Strada Lumberjack mit langer Einzelkabine ist ab 18.120 Euro zu haben, der viersitzige Zweitürer namens Strada Doppelkabine kostet mindestens 18.620 Euro.

Zum Unfang der gemeinsam mit den Outdoor-Experten von Lumberjack entwickelten Sonderedition gehören unter anderem 15 Zoll große Leichtmetallräder, Teilledersitze, Lederlenkrad, eine elektronische Differenzialsperre, diverse Dekor-Beklebungen und die Lackierung in Lumberjack Rot Metallic.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Angetrieben wird der Fiat Strada von einem 1,3 Liter großen Turbodiesel, der die Vorderräder mit 95 PS antreibt und sich im EU-Zyklus mit 5,2 Liter auf 100 Kilometer begnügt. Landstraßentempo ist nach 12,8 bis 13,2 Sekunden erreicht, maximal sind rund 160 km/h möglich. Eine Allrad-Variante des Fiat Strada ist zur Zeit nicht geplant.
Benny Hiltscher