×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Pariser Autosalon 2014

Fiat Panda 4x4: Allradler auf dem Auto Salon Paris 2012

Enthüllung in Paris: Panda 4x4

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Fiat die 4x4-Variante der neuesten Panda-Generation. Der Kleinwagen mit Offroad-Ambitionen kommt mit zwei Motoren auf den Markt

Fiat reicht für die dritte Generation des Panda eine Variante mit permanentem Allradantrieb nach. Der italienische Hersteller will den Fiat Panda 4x4 auf dem Auto Salon Paris 2012 (Publikumstage: 29. September bis 14. Oktober) enthüllen. Der 3,86 Meter lange Wagen bekommt eine spezielle Offroad-Ausstattung mit bulligerer Front und Unterbodenschutz aus Metall. Das Fahrwerk wurde für unbefestigte Pisten optimiert. Ein elektronisches Sperrdifferenzial verteilt die Antriebskraft auf rutschigem Untergrund auf die Räder mit der meisten Bodenhaftung.
 

Fiat Panda 4x4 mit üppiger Ausstattung  und zwei Motoren

Im Innenraum hebt sich der kleine Geländegänger laut Fiat unter anderem durch Sitzbezüge und Türverkleidungen mit Ledereinsätzen und eine erhöhte Mittelkonsole mit zusätzlichem Staufach vom Fronttriebler ab. Zur Serienausstattung zählen manuelle Klimaanlage, MP3-CD-Radio und brünierte 15-Zoll-Leichtmetallräder.


Mehr Auto-Themen:
Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

An Motoren stehen für den Fiat Panda 4x4 2013 der Benziner 0.9 TwinAir Turbo mit 63 kW/85 PS und der 55 kW/75 PS starke Diesel 1.3 Multijet II zur Wahl. Zu Verbrauch, Fahrleistungen und Preis machen die Italiener noch keine Angaben. Mit Frontantrieb kostet die dritte Auflage des Panda mindestens 9.990 Euro.
dpa