×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Mercedes E-Klasse 2013: T-Modell als Erlkönig

Facegelifteter Kombi mit neuer Front

Die neue E-Klasse von Mercedes als Erlkönig: Nach nicht einmal vier Jahren überarbeiten die Stuttgarter ihre Oberklasse und bringen ein Facelift. Hier der Kombi

Unsere fleißigen Erlkönig-Jäger haben erneut zugeschlagen - diesmal bekamen die eifrigen Fotografen einen Prototyp aus dem Hause Daimler vor die Linse.

Nicht ganz vier Jahre, nachdem Mercedes die aktuelle E-Klasse zu den Händlern rollen ließ, wird ein Facelift nachgeschoben, dass zumindest äußerlich größere Veränderungen birgt, als manche völlig neue Generationen anderer Hersteller.

Erlkönig Mercedes E-Klasse 2013: Viele Änderungen an der Front

Das hier erwischte T-Modell des Modelljahres 2013 wurde besonders an der Front einigen Modifikationen unterworfen. Nicht nur die Lufteinlässe an Stoßstange und Kühlergrill haben eine völlig neue Form, auch Scheinwerfer und Motorhaube werden nicht mehr das sein, was es mal war.

Die Lichter haben bereits das gleiche Design, dass auch bei der 2014 erscheinenden neuen C-Klasse zum Einsatz kommen wird. Den Prototyp der E-Klasse 2013 haben die Stuttgarter gerade vorne und hinten mit einer Menge Schutzverkleidung ausgestattet, um neugierigen Blicken zu viel vom neuen Looks zu verraten. Ziemlich wahrscheinlich werden aber auch die Heckleuchten in neuem Gewand erscheinen.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Während die ersten optischen Eindrücke auf großen Tatendrang der Designer schließen lassen, ist über das Interieur nicht wirklich viel bekannt. Mit großer Sicherheit sind hingegen zusätzliche Assistenz-Systeme mit an Bord und auch die Motorenpalette wird neu strukturiert.

Die aus der neuen A-Klasse und B-Klasse bekannten Vierzylinder werden auch bei der neuen oberen Mittelklasse von Mercedes Einzug erhalten. Als Topmotorisierung der E-Klasse, die nächstes Jahr zu den Händlern rollt, soll der überarbeitete 4,7-Liter-V8 künftig 435 PS statt vormals 408 leisten.
Patrick Freiwah