Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Erlkönig vom Bentley Continental Flying Spur Facelift 2013

Vermummter Brite

Hier rollt das Facelift des Bentley Continental Flying Spur, das im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll. Der Luxus-Brite erhielt eine umfangreiche Überarbeitung

2013 kommt der neue Bentley Continental Flying Spur auf den Markt. Die Oberklasse-Limousine erhält ein umfangreiches Facelift und soll sich optisch an den Bentley Mulsanne anlehnen. Bislang schickten die Briten ihren Straßenkreuzer getarnt als Mercedes S-Klasse auf Erprobungsfahrt - nun ist das Modell deutlich als Bentley zu erkennen.

Ab 2013: Neuer Motor für die Luxus-limousine von Bentley

Ähnlich wie beim Continental GT wird die Motorenpalette auch beim Flying Spur um einen sparsameren V8-Biturbo erweitert. Der bewährte 6,0-Liter-W12 leistet wie bisher 610 PS, der mit einer Achtgang-Automatik kombinierte V8 leistet 507 PS. Die Höchstegeschwindigkeit der Luxus-Limousine liegt bei über 300 km/h.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Optisch zeigt das Facelift britisches Understatement: Neue Schürzen und Leuchten an Front und Heck sowie ein aufrechter stehender Kühlergrill werden die neuen Modelle von der jetzigen Generation unterscheiden. Für den Innenraum bietet die noble VW-Tochter künftig noch mehr Materialien an, wobei bei Bentley fast nur die finanzielle Einsatzbereitschaft der Kunden für Grenzen sorgt.
Benny Hiltscher/Christoph Kragenings