Kia Soul 2013: Erlkönig zeigt trendiges City-SUV in zweiter Generation

Trendsetter 2.0?

Gelingt den Koreanern auch mit dem Kia Soul 2013 ein weltweiter Erfolg? Das neue Modell bleibt sich optisch treu, soll aber im Alltag viele Vorteile bieten

Mit dem Soul ist dem koreanischen Hyundai-Partner Kia ein trendiges City-SUV gelungen, das nicht nur aus der automobilen Masse hervorragt, sondern sich auch über viele Sympathiebekundungen freuen darf. Das kantige Design ist aber nicht nur stylish, es verspricht auch einen geräumigen und clever nutzbaren Innenraum.

Kia Soul 2013: Erlkönig zeigt neues City-SUV aus Korea

Wie unsere Erlkönig-Bilder zeigen, will man am grundlegenden Erscheinungsbild des Kia Soul in der für 2013 geplanten zweiten Generation keine größeren Änderungen vornehmen – warum sollte man den erfolgreichen Weg auch ohne Not verlassen? So wird das neue Modell auf den ersten Blick als Soul erkennbar sein, auch wenn das Design natürlich eine Evolution erfahren wird.

Wir rechnen mit leicht steigenden Abmessungen, um den Kunden einen echten Mehrwert gegenüber dem aktuellen Modell bieten zu können. Dazu kommen sparsamere Motoren, ein überarbeitetes Multimedia-Angebot und diverse neue Assistenzsysteme, die den Alltag erleichtern.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Neu gestaltete Scheinwerfer an Front und Heck runden die Verjüngungskur ab, von der wir uns in der zweiten Jahreshälfte 2013 selbst ein Bild machen können. Die Preise werden wie bisher bei unter 15.000 beginnen und das kleine Lifestyle-SUV für Trendbewusste auf erschwinglichem Niveau halten – allerdings wollen die Koreaner künftig mehr Möglichkeiten zur Individualisierung bieten, womit sich die Preise schnell in die Höhe treiben lassen.
Benny Hiltscher