×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Conquest Vehicles Evade 2012: Kanadisches Mega-SUV

Ritter leg' den Panzer ab

Conquest Vehicles Evade: Der gepanzerte "Ritter" Knight XV legt Teile der Rüstung ab und mutiert zu einer zivileren Hummer-Alternative für Millionäre

Die kanadische Edelschmiede Conquest Vehicles hatte bislang nur ein Modell im Angebot: ein wohl ausschließlich für Millionäre erschwingliches Power-SUV, dass vor allem durch eine auffällige Panzerung besticht  und den Namen Knight XV (dt.: "Ritter") trägt.

Im Herbst 2012 wird sich das ändern. Der Hersteller aus Nordamerika bringt ein neues, weniger extravagantes Gefährt auf den Markt - einen Ritter, der sich Teilen seiner Rüstung entledigt hat: Zwar ist der Evade seinem Vorgänger äußerst ähnlich, in der Breite jedoch geschrumpft und nicht ganz so wuchtig.

Evade von Conquest Vehicles: Diesel und Benziner im Angebot

Die Karosserie des Sechs-Meter-Ungetüms besteht zum größten Teil aus Aluminium aus Gründen der Gewichtsreduzierung, das Fahrgestell liefert der Ford F-550 Super Duty.

Wie schon beim Knight XV gibt es auch die "Zivil-Version" als V8-Benziner sowie mit 6,7-Liter-Diesel-Antrieb. Der stolze Preis für den Evade von Conquest Vehicles: 579.000 US-Dollar (ca. 480.000 Euro).

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die kleine Manufaktur aus der Metropole Toronto ließ die Chance nicht ungenutzt, einige Merkmale des Luxus-SUV einer Modifikation zu unterziehen: Scheinwerfer und Rücklichter wurden geändert, der Grill sieht anders aus und der Fond ist nun über mächtige Trittbretter erreichbar.

Für eine ordentliche Stange Geld darf der Kunde selbstverständlich Exklusivität in Reinkultur erwarten. Die in Handarbeit enstehenden Fahrzeuge haben reichlich Luxus zu bieten. Neben modernstem Infotainment kann der Kunde im Innenraum zum Beispiel zwischen Carbon, Aluminium und Leder wählen.
Patrick Freiwah