Citroën DS3 Cabrio 2013: Kleinwagen mit Faltdach auf dem Pariser Salon

Oben ohne in Paris

Oben ohne präsentiert sich das Citroën DS3 Cabrio 2013 auf dem Pariser Salon 2012: Der elegante Franzose kommt mit cleverem Falt-Verdeck

Mit der Wiederbelebung der DS-Linie hat Citroën im Jahr 2010 nicht nur eine rollende Hommage für die zwischen 1955 und 1975 gebaute "Göttin" geschaffen, sondern mittlerweile auch drei Fahrzeuge für die zahlreichen Fans des typisch französischen Automobilbaus geschaffen. Egal ob DS3, DS4 oder DS5 – alle aktuellen DS-Modelle glänzen mit auffälligem Design und moderner Technik.

Citroën DS3 Cabrio 2013: Faltdach auf dem Pariser Salon 2012

Beim Heimspiel auf dem Auto Salon Paris 2012 geht Citroën nun den nächsten Schritt und präsentiert das Citroën DS3 Cabrio, das Anfang 2013 auf den Markt kommt und den innerhalb von zwei Jahren rund 180.000 Mal verkauften DS3 um eine interessante Option erweitert: Das klassische Metall-Dach wird durch ein in drei Farben erhältliches Falt-Verdeck ersetzt, was dem Kleinwagen auf Wunsch deutlich mehr Offenheit beschert.

Das Dach lässt sich bei Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h innerhalb von 16 Sekunden elektrisch öffnen und schließen und bietet laut Citroën eine Geräuschdämmung auf dem Niveau des gewöhnlichen DS3. Die Alltagstauglichkeit bleibt dank geteilt umklappbarer Rückbank und unverändertem Kofferraumvolumen auf dem Niveau der DS3 Limousine. Da das Gewicht nur um 25 Kilogramm höher ausfällt, sind auch beim Fahrverhalten keine gravierenden Unterschiede zu erwarten.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Ein weiteres Highlight ist die Heckklappe, die sich halbkreisförmig öffnet und selbst bei wenig Platz hinter dem Fahrzeug eine vollständige Öffnung erlauben soll. Überarbeitet wurden außerdem die Rückleuchten, die in 3D-Optik und mit LED-Technik an die Leuchten der Concept Cars Survolt und Revolte erinnern sollen.
Benny Hiltscher