Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Citroën C4 Picasso Facelift (2016): Preis

C4 Picasso Facelift ab 18.990 Euro

Zu einem Preis ab 18.990 Euro ist das Citroën C4 Picasso Facelift (2016) ab sofort auf dem Markt. Für etwa 2000 Euro mehr gibt es die Grand-Version. Mit dem Facelift steigert Citroën Individualität und Persönlichkeit.

Individueller und dynamischer – so präsentiert sich das Citroën C4 Picasso Facelift (2016) zum Preis ab 18.990 Euro. Ab sofort ist der neue Franzose auf dem Markt erhältlich. Als erstes fallen beim Facelift das zweifarbige Dach und die neu gestaltete Frontpartie ins Auge, die dem Citroën C4 Picasso (2016) mit der dynamischen Linienführung noch mehr Ausdruck verleihen. Auch das Facelift des Citroën Grand C4 Picasso (2016), der ab einem Preis von 20.990 Euro zu haben ist, lässt das Auto so gleich viel moderner wirken. Individueller werden die neuen C4 durch größere Auswahlmöglichkeiten in puncto Karosseriefarben: Mit Sand-Beige Metallic, Lazuli-Blau Metallic und Stahl-Grau Metallic wird die Farbpalette für das Citroën C4 Picasso Facelift (2016) gleich um drei Farben erweitert. In Kombination mit dem Biton-Style-Paket, bei dem das Dach und die Außenspiegelgehäuse in Onyx-Schwarz lackiert sind, bekommt der C4 eine noch persönlichere Note. Auch für den Innenraum bietet Citroën mit den Farbpaketen Wild Blue, Dune-Grey und Hype-Grey sowie Milazzo Grey und dem Nappa Bi-Ton Black-Lederpaket in den Ausstattungsvarianten Start, Live, Feel, Selection, Business Class und Shine im Citroën C4 Picasso Facelift (2016) noch mehr Auswahlmöglichkeiten.

Bildergalerie starten: Citroën C4 Picasso Facelift (2016)

Citroën C4 Picasso Facelift (2016) im Video:

 

Preis: Citroën C4 Picasso Facelift (2016) ab 18.990 Euro

Angetrieben werden das Citroën C4 Picasso Facelift (2016) und der Grand C4 Picasso wahlweise mit Benzin- oder Dieselmotoren. Eine Neuheit für den C4 ist der Benziner "PureTech 130 Stop&Start EAT6". Bei 130 PS Leistung kommt der Dreizylinder mit Sechsgang-Automatikgetriebe. Für etwas mehr Schmackes sorgt der 165-PS-Benziner "THP 165 EAT6 Stop&Start", den man unter anderem auch schon vom Vorgängermodell und dem Peugeot 3008 kennt. Wer lieber selbst schaltet, wählt den regulären "PureTech 130 Stop&Start" oder den "PureTech 110 Stop&Start“ mit 110 PS, der allerdings nicht für die Grand-Variante erhältlich ist. Auch für den Diesel gibt es mehrere Wahlmöglichkeiten für beide C4: Sowohl mit manuellem als auch Automatikgetriebe werden "BlueHDi"-Diesel-Motoren mit 120 oder 150 PS für das Facelift des Citroën C4 Picasso (2016) und des Grand C4 Picasso angeboten. Darüber hinaus kann der kleinere C4 aber auch mit 100-PS-Diesel bestellt werden. Unterwegs wartet der Franzose außerdem mit allerhand hilfreichen Assistenzsystemen auf wie zum Beispiel dem serienmäßigen Coffee Break Warner.

Mehr Individualität und Dynamik im C4

Optional gibt es im Citroën C4 Picasso Facelift (2016) ein Selection-Drive Assist Paket und ein Sicherheits-Paket mit Features wie Lenkunterstützung, aktivem Toter-Winkel-Assistent und Verkehrszeichenerkennung mit Empfehlungen. Zum Ende des Jahres wird es für den 150-PS-Automatik-Diesel außerdem einen Notbremsassistent mit Kollisonswarner geben. Außerdem bringt der Citroën C4 Picasso (2016) mit der Handsfree Heckklappe und dem Navigationssystem Citroën Connect Nav praktische Helfer für den Alltag mit.

Mehr zum Thema: Neuer Citroën C3

Lena Reuß