Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Chevrolet Camaro 1LE (2016): Vorstellung

Performance-Paket 1LE für Camaro

Für Fahrten am Limit ist der Chevrolet Camaro dank Performancepaket 1LE nun bestens gerüstet. Mit der neuen Zusatzausstattung wartet das Pony Car mit einem härteren Fahrwerk und leistungsstärkeren Kühler auf.

Chevrolet macht den Camaro mit dem Performance-Paket 1LE fit für die Rennstrecke. Die Zusatzausstattung ist sowohl für den Sechs-, als auch für den Achtzylinder im Camaro erhältlich. So ist der Chevrolet Camaro 1LE dank überarbeitetem Fahrwerk und leistungsstärkerem Kühlsystem bei gleichbleibender Motorleistung deutlich schneller als der Camaro SS. So nahm der Camaro 1LE dem dem SS auf der US-amerikanischen Rennstrecke Big Willow Circuit über zwei Sekunden ab. Während der Camaro LT mit dem 3,6 Liter großen V6 und 340 PS in der 1LE-Ausführung eine härtere, aber letztlich konventionelle Fahrwerksabstimmung erhielt, fährt der Camaro SS 1LE mit dem 6,2-Liter-V8 und 461 PS und dem einstellbaren Fahrwerk Magnetic Ride Control von der Corvette vor.

Bildergalerie starten: Camaro mit Performance-Paket 1LE

Der Camaro 1LE kommt immer mit Sechsganggetriebe

Ob sechs oder acht Pötte unter der Haube, beide Varianten des Camaro 1LE erhalten Brembo-Bremsen, spezielle Goodyear-Eagle-F1-Reifen und Leichtbau-Felgen in 20 Zoll. Auch ein neues, elektronisches Differential und das leistungsfähigere Kühlersystem sind Zeichen des 1LE-Performance-Pakets. Im Innern zeichnet es sich der Camaro 1LE durch fester zupackende Recaro-Sportsitze und den kürzeren Ganghebel des standardmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebes aus. Außen ist der 1LE über satin-schwarz abgesetzte Motorhaube, Spiegel und Heckspoiler erkennbar. Ab Herbst 2016 ist der Chevrolet Camaro 1LE erhältlich. Den Preis für das 1LE-Performance-Paket gab Chevrolet ebenso wenig bekannt, wie die Information, ob der Camaro 1LE auch nach Europa kommt.

Mehr zum Thema: Der Chevrolet Camaro SS im Test

Alexander Koch