Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Bugatti Chiron (2017): DJ Afrojack kauft

Die ersten Bugatti Chiron verkauft

Der holländische Star-DJ Afrojack kauft einen der ersten Bugatti Chiron und verrät das Premieren-Jahr des Veyron-Nachfolgers, der mit noch extremeren Fahrleistungen begeistern soll.

Waren die Sorgen um den Bugatti Chiron letztlich unbegründet? Die für extrem schnelle Luxusautomobile zuständige VW-Tochter Bugatti ist offenbar nicht von Sparmaßnahmen betroffen und hat stattdessen einige ihrer potenziellen Kunden zu einer Veranstaltung in London eingeladen. Unter den geladenen Gästen, darunter viele Veyron-Kunden, war auch der niederländische Star-DJ Afrojack. Kurz nach seiner Landung gab er dem Radiosender 538 ein Interview und konnte dabei stolz berichten, den Veyron-Nachfolger im Jahr 2017 als einer der weltweit ersten Kunden besitzen zu dürfen.

Bildergalerie starten: Chiron-Vorbote Bugatti Vision Gran Turismo

Bugatti Chiron 2017: Afrojack kauft Veyron-Nachfolger

Bei der exklusiven Präsentation wurden der zahlungskräftigen Klientel offenbar einige Details zum neuen Bugatti Chiron verraten – und die waren so überzeugend, dass Afrojack noch in London seinen Kaufvertrag unterzeichnet hat. In einer dunkelblauen Mappe mit elegantem C auf dem Cover dürfte der millionenschwere Vertrag schlummern, der Afrojack 2017 in den Fahrersitz des Über-Sportwagens beamen wird. Zwar sind bisher wenige Details öffentlich geworden, aber eine Motorleistung von mindestens 1.500 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von über 450 km/h sind mit Blick auf die zu überbietenden Fahrleistungen des bis zu 1.250 PS starken Veyron durchaus realistisch.

Mehr zum Thema: So klingt der Bugatti Chiron-Bote

Benny Hiltscher