Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW X7 (2018): Erste Informationen

Zeigt ein Foto den BMW X7?

Nur von einem zarten Tuch bedeckt zeigt sich die Krönung der Münchner SUV-Familie, der neue BMW X7. Der Siebensitzer wird ab 2018 in den USA gebaut, auf Wunsch mit V12-Triebwerk.

Wenn Größe und Prestige beim Autokauf eine zentrale Rolle spielen, gehört der neue BMW X7 ab 2018 zu den attraktivsten Optionen. In der letzten Woche haben die Münchner das Luxus-SUV auf ihrer Bilanzpressekonferenz erneut bestätigt und auf einem Schaubild der zukünftigen X-Palette integriert. Unter einem weißen Tuch hebt sich die Silhouette des BMW X7 ab und auch wenn sich keine Details erkennen lassen, sind die gewaltigen Dimensionen des neuen Über-X unübersehbar. Der in jeder Hinsicht betont-hochwertige Offroader ist klar oberhalb des X5 positioniert und soll neue Maßstäbe unter den etwas raueren Gesellen der Luxusklasse setzen. Zwar werden die meisten Kunden ihren BMW X7 nur selten abseits befestigter Straßen bewegen, doch für das in dieser Klasse unerlässliche Image als unaufhaltsamer Alleskönner, der nicht nur wegen seiner Abmessungen weit über gewöhnlichen Automobilen steht, gehören der Allradantrieb xDrive und vorzeigbare Gelände-Eigenschaften dennoch zum Pflichtprogramm. Dass sich Matsch und Noblesse durchaus vereinen lassen, haben schließlich nicht nur die Edel-Offroader aus England längst bewiesen.

Bildergalerie: Erste Infos zum neuen BMW X7 (2018)

Der neue BMW X7 (2018) kombiniert Luxus und Offroad

Weil sich der BMW X7 (2018) auf deutlich über fünf Metern erstreckt, bietet er auch genügend Platz für eine dritte Sitzreihe. Auf Wunsch wird der BMW X7 zum Siebensitzer, der auch in der dritten Reihe noch komfortables Reisen ermöglichen soll. Wer lieber weniger Insassen mehr Luxus bieten will, kann den BMW X7 voraussichtlich auch mit vier besonders noblen Komfortsitzen ausstatten. Spätestens in dieser Konfiguration soll der X7 zur echten 7er-Alternative aufsteigen, was auch mit entsprechenden Materialien und höchsten Ansprüchen an eine erstklassige Verarbeitung einhergeht. Genau wie der X5 und die meisten anderen X-Modelle wird auch der neue BMW X7 ab 2018 im amerikanischen Spartanburg gebaut, er nutzt aber bereits die Plattform der vierten X5-Generation. Natürlich gehören zum souveränen Charakter des größten X-Modells auch standesgemäße Motoren, wobei neben aufgeladenen Reihensechszylindern als Einstieg und dem bewährten V8-Biturbo auch das V12-Triebwerk des neuen BMW M760Li in Frage kommt. Um die extreme Image-bewusste Kundschaft von der besonderen Stellung des BMW X7 überzeugen zu können, könnte ein Zwölfzylinder genau das richtige Mittel sein.

Mehr zum Thema: Alle BMW-Neuheiten bis 2019

Benny Hiltscher