CES Las Vegas: Alle Auto-News von der CES

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW M4 Concept Iconic Lights mit Laserlicht und Oled-Technik zur CES 2015

Strahlkraft

Auf der CES 2015 in Las Vegas knippst BMW die Lichter an. Ausgestattet mit OLED-Heckleuchten und Laserlicht strahlt der BMW M4 Concept Iconic Lights bis zu 600 Meter weit

Das passt: Las Vegas, die Stadt der Lichter, beherbergt derzeit einen der größten Strahlemänner. Mit dem BMW M4 Concept Iconic Lights geben die München einen Ausblick auf die neuesten Licht-Technologien. Doch anders als im BMW i8, wo das Laserlicht starr integriert ist und zudem komplett ausschaltet, sobald der Gegenverkehr geblendet werden könnte, strahlt in diesem M4 Concept das Licht permanent bis zu 600 Meter weit.

Neue Licht-Technik im BMW M4 Concept auf der CES 2015

Grund dafür ist die Selective Beam-Technik - die aus zahlreichen BMW-Modellen mit LED-Scheinwerfern bekannt ist - erstmals in Kombination mit Laserlicht zum Einsatz kommt. Die Zeit des starren Verharrens ist ebenfalls vorbei. Bei adaptivem Kurvenlicht belassen es die Münchener allerdings nicht: Basierend auf den Informationen aus dem Navigationssystem leuchten die Schweinwerfer die Kurve aus, bevor der Fahrer das Lenkrad eingeschlägt. Doch nicht nur hinter Kurven, auch auf Geraden können Gefahren lauern. Hier hilft das bekannte Night Vision mit Dynamic Light Spot weiter, das Tiere und Menschen per Infrarot erkennt und direkt anleuchtet.

Dass futuristisches Design nicht immer mit Verschwendungen einhergehen muss, beweist dieser M4 am Heck. Organische Leuchtdioden, kurz: OLEDs, leuchten farbintensiver und großflächiger als LEDs und im M4 zudem abhängig vom Fahrmodus. Wer irgendwann hinter einem dieser Coupés mit einem sehr schmalen OLED-Streifen fährt, der weiss "der Kerl vor mir will's wissen". Denn nur im Sportmodus steuert die Elektronik einen Teil der organischen Leuchtdioden an, im Normalbetrieb leuchten die Hecklichter lammfromm in L-Form.

Michael Gorissen