×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Alle Infos und Bilder zur Detroit Auto Show 2014

BMW M3 2014: Limousine komplett ungetarnt erwischt

Blaue Stunde

Komplett ungetarnt haben wir die neue BMW M3 Limousine 2014 bei Dreharbeiten für einen Werbe-Film erwischt!

Gestern die Mercedes C-Klasse, heute der BMW M3: Wann die Auto-Neuheiten tatsächlich erstmals zu sehen sind, entscheidet in diesen Tagen immer häufiger das Internet als der verantwortliche Autobauer. Die jüngsten Fotos zeigen uns die neue BMW M3 Limousine komplett ungetarnt, entstanden sind die Bilder am Rande eines Video-Drehs von BMW.

BMW M3 2014: Limousine komplett ungetarnt erwischt

Offiziell wird die neue Power-Limousine der M GmbH erst im Januar auf der Detroit Auto Show 2014 präsentiert, der Marktstart in Deutschland folgt im Mai. Besonderes Augenmerk haben die Entwickler auf das Gewicht gelegt, dank konsequentem Leichtbau soll der BMW M3 2014 nur rund 1,5 Tonnen auf die Waage bringen.

Angetrieben wird die fünfte M3-Generationen genau wie die Generationen zwei und drei von einem Reihensechszylinder, der V8-Hochdrehzahlmotor aus dem Vorgänger wird wegen der strengeren CO2-Richtlinien in Rente geschickt. Wenn man so will werden die zwei verlorenen Zylinder durch zwei Turbolader ersetzt, weshalb unterm Strich etwas mehr Leistung und in jeder Lebenslage deutlich mehr Drehmoment zur Verfügung stehen soll: Von rund 430 PS und über 500 Newtonmeter Drehmoment ist die Rede.

Beim Fahrwerk zieht BMW ebenfalls alle Register und nutzt zahlreiche Tricks aus dem Motorsport, um den Vorgänger deutlich distanzieren zu können. Unter anderem verbessert der starr mit der Karosserie verschraubte Hinterachsträger Radführung und Spurstabilität an der angetriebenen Achse, die elektro-mechanische Lenkung kommt mit drei Kennlinien und bietet auf Wunsch eine sehr präzise Rückmeldung.

Zu den Fahrleistungen macht BMW zwar noch keine konkreten Angaben, das Leistungsgewicht lässt aber Werte von knapp über vier Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 realistisch erscheinen. Und auch die deutsche Autobahn-Kundschaft darf sich freuen: Die Limitierung der Höchstgeschwnidigkeit lässt sich mit Hilfe eines M Driver's Package weit über die üblichen 250 km/h hinaus verschieben.

Benny Hiltscher