Audi RS 5 Pikes Peak 2012: Sondermodell zum Race to the Clouds

Auf dem Weg zum Gipfel

Vor 25 Jahren raste Walter Röhrl im Audi S1 auf den Gipfel des Pikes Peak, nun haben die Ingolstädter einen ganz speziellen RS 5 auf die Räder gestellt

Pikes Peak ist für viele Freunde des Bergrennsports das Highlight des Jahres, denn beim alljährlichen "Race to the Clouds" werden über 1.400 Höhenmeter zurückgelegt, was grundverschiedene Witterungsverhältnisse zur Folge haben kann und allerhöchste Anforderungen an Mensch und Material stellt.

Audi RS 5 Pikes Peak 2012: Sondermodell zum Race to the Clouds

Die 156 Kurven der knapp 20 Kilometer langen Strecke wurden 2011 von einem Suzuki-Prototypen erstmals in weniger als zehn Minuten absolviert, im Gedächtnis vieler Motorsport-Fans ist die Veranstaltung aber vor allem untrennbar mit dem Audi S1 quattro verbunden.

Die Ingolstädter greifen ihre erfolgreiche Historie nun mit einem Sondermodell auf Basis des RS5 auf: Auf der Facebook-Seite von Audi USA macht ein erstes Teaser-Bild Lust auf den Audi RS 5 Pikes Peak, der offenbar im Look klassischer Audi-Rennwagen gehalten ist.

Die auf dem Foto erkennbare Frontschürze unterscheidet sich nicht von der Serie, unterm Blech des modifizierten RS 5 Coupé soll aber angeblich ein Motorsport-Herz der besonderen Art schlagen: Das 450 PS starke V8-Triebwerk der Serie wurde laut hartnäckigen Gerüchten durch den V8 aus dem Audi A5 DTM ersetzt – und wir dürfen gespannt sein, welche Änderungen Audi sonst noch vorgenommen hat.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Besonders viel Geduld ist jedenfalls nicht mehr gefragt, denn das Rennen 2012 startet bereits am 12. August. Spätestens dann wird auch klar sein, was genau Audi seinen Fans auf der Facebook-Seite präsentiert hat.
Benny Hiltscher