IAA Frankfurt

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi e-SUV: IAA 2015

Wer hilft Audi beim Namen?

Das Audi e-SUV auf der IAA 2015 kommt dank Batterie-Technik aus Korea mit über 500 Kilometer Reichweite und extrem rasanten Fahrleistungen. Nur mit dem Namen tut sich Audi schwer: Q6, oder doch Q9?

Stück für Stück kommen immer mehr Details zum Audi e-SUV für die IAA 2015 an die Öffentlichkeit. Das rein batterieelektrisch angetriebene Luxus-SUV hält die Fachwelt seit Monaten in Atem – und besonders bei Tesla schaut man gespannt auf das Elektroauto aus Ingolstadt. Heute hat Audi offiziel verkündet, dass der Stromer Batterie-Technik von LG und Samsung nutzen und eine Reichweite von über 500 Kilometern haben wird. Besonders leistungsfähige Zellmodule machen den Reichweiten-Sprung möglich, alle bisher von deutschen Autobauern präsentierten Elektroautos müssen nach erheblich kürzerer Distanz die Segel streichen und zurück an die Steckdose.

Audi e-SUV: Eines von vielen Highlights der IAA 2015

Bisher unbeantwortet ist die Frage nach dem Namen des neuen Audi-Flaggschiffs, im Raum stehen unter anderem die Varianten Q6 und Q9 e-tron. Klar ist hingegen, dass der Modulare Längsbaukasten als technische Basis dient und die Fahrleistungen einem Topmodell würdig sein werden: Trotz eines Gewichts von rund 2,5 Tonnen soll das Audi e-SUV keine 5 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 benötigen, die Batterie mit einer Kapazität von über 90 kWh besitzt genügend Reserven für gelegentliche Zwischensprints ohne akute Reichweitenangst.

Bildergalerie starten: Audi e-SUV mit über 500 Kilometer Reichweite

az